Datenrettung und USB-Festplatte – Probleme mit Standby

Ein Neukunde brachte sein Notebook zu uns, da es nicht mehr richtig startete. Nach einer kurzen Prüfung war klar, das die Festplatte einen Defekt aufweist, von dieser sollte allerdings noch eine Datensicherung erstellt werden.

Da auf dem Gerät noch Garantie ist, sollte es nach Möglichkeit nicht geöffnet werden. Daraufhin wurde von einem Win-PE-basierten USB-Stick gebootet, die Datensicherung oder noch kopierbaren Daten sollten auf eine angeschlossene USB-Festplatte kopiert werden.

Aufgrund der hohen Zahl von fehlerhaften Sektoren dauerte es mitunter sehr lange, bis erneut auf die USB-Festplatte zugegriffen wurde. Das führte wiederrum dazu, das diese in den Standby-Modus wechselte, was wiederrum den Kopiervorgang unterbrach. So meldete beispielsweise Drive Snapshot das es die Datei (gemeint ist das Ziel) nicht finden konnte.

Der (drohende) Standby wurde mittels eines kleinen Skripts verhindert:

@echo off
:start
echo %date% - %time% > LW:\test.txt
ping 127.0.0.1 -n 30 > NUL
goto start

Das Skript läuft in einer Endlosschleife und schreibt alle 30 Sekunden das aktuelle Datum als auch die Uhrzeit in eine Textdatei auf die USB-Festplatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.