Linux Mint, Shrew Soft VPN Client und FRITZ!Box 7490

Den Shrew Soft VPN Client findet man in einigen Linux-Distributionen, so auch bei Linux Mint. Möchte man von diesem aus eine Verbindung zu einer FRITZ!Box 7490 herstellen und richtet dies gemäss der AVM-Anleitung ein, so klappt der Verbindungsaufbau zunächst nicht.

Den VPN-Client findet man in der Anwendungsverwaltung z.B. mit dem Suchbegriff „shrew“:

Shrew Soft VPN Client unter Linux MintWählt man den Treffer „Ike-qtgui“ aus und installiert dieses Paket findet sich im Anschluss unter „Menü – Internet – Shrew Soft VPN Zugangsverwaltung“ der VPN-Client.

Nun kann man zunächst via eingangs erwähnt mit der AVM-Anleitung die Einrichtung erfolgen. Sobald man damit durch ist, sollte eine kleine aber relevante Anpassung gemacht werden:

  • Die Verbindung bearbeiten.
  • Auf die Registerkarte „Phase 1“ wechseln.
  • Bei „DH Exchange“ von „group 1“ auf „group 2“ wechseln.

Offenbar sind die Voreinstellungen von der Windows und Unix-Version unterschiedlich. Hat man die Änderung vorgenommen und gespeichert, kann die Verbindung aufgebaut werden.

Shrew Soft VPN Client unter Linux Mint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.