OpenMediaVault: Benutzer und Berechtigungen

Heute werfe ich mal einen Blick in die Benutzerverwaltung und die Berechtigungen von OpenMediaVault. Schließlich möchte man nicht jede Freigabe im Netzwerk mit „Public“, vergleichbar mit „Vollzugriff: Jeder“, durchführen.

Benutzer, Gruppen und Berechtigungen werden hauptsächlich in der Web-Oberfläche im Abschnitt „Access Right Management“ verwaltet. Ich schreibe deswegen hautpsächlich, da man z.B. bei „SMB/CIFS“ für die Freigabe eben noch „Public“ einstellen kann.

Neuen Benutzer anlegen

Unter „Access Right Management – User“ auf „Add“ klicken. Im daraufhin erscheinenden Dialog vergibt man Benutzername, Kennwort, Gruppenzugehörigkeit…

Gruppe anlegen

Um eine neue Benutzergruppe anzulegen, klickt man unter „Access Right Management – Group“ auf „Add“ und nimmt die notwendigen Angaben vor. Eigentlich nur den Gruppennamen, eine Beschreibung kann mitunter und vor allem bei vielen Gruppen nicht schaden.

Die Benutzer werden unter „Access Right Management – User“ dann der Gruppe zugewiesen. Dazu muss jeder betreffende Benutzer editiert werden.

Berechtigungen für freigegebene Verzeichnisse

Um die Berechtigungen für freigegebene Verzeichnisse bearbeiten zu können, muss man unter „Access Right Management – Shared Folders“ das jeweilige Verzeichnis auswählen und auf den Button „Privileges“ klicken. Nun kann man für einzelne Benutzer und Gruppen detailliert die Berechtigungen vergeben.

Empfehlung: Aus Gründen der Übersicht und der Sicherheit sollte man immer mit Gruppen, statt mit einzelnen Benutzern arbeiten!

Alternativ kann man die Berechtigungen auch in den jeweiligen Services verwalten. Z.B. beim Erstellen oder Editieren einer Freigabe unter „SMB/CIFS“ kann man nach einem Klick auf das Lupe-Symbol die Berechtigungen einsehen und ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.