All-inkl down

Einen schönen guten Morgen euch allen. Der Webhoster All-inkl hat derzeit Probleme. Wie man vor allem bei Twitter lesen kann, geht von gar nichts bis ein wenig was.

Auch dieses beschauliche Blog (und andere meiner Seiten) hat’s erwischt. Interessant finde ich diese Meldung von Google Chrome:

all-inkl Ausfall 12-04-2013 - Google Chrome-Meldung

Ich wusste bis dato gar nicht, das dieser Browser das so irgendwie mitbekommt.

Aber wie man sieht, es könnte auch schlimmer kommen: South Park – Keine Verbindung

Update 20:43

Also ich hatte den Rest des Tages, soweit wie ich es mitbekommen habe, keine Probleme mehr. Worin jetzt das tatsächliche Problem lag oder liegt ist bislang nicht sicher bekannt. Bei 1&1 ist bekannt, das aktuell eine Angriffswelle läuft. An anderer Stelle kann man lesen, das mehrere deutsche Webhoster angegriffen werden. Hauptsächlich geht es wohl um WordPress und Joomla.

Leider hat All-inkl bislang eher „genötigt“ via Twitter und Facebook eine Meldung herausgegeben. Auf der offiziellen Presseseite wurde allerdings bislang nichts veröffentlicht.

In den Kommentaren bei dr.web kann man lesen, das bei einem All-inkl Kunden Malware auf dem System zu finden war, Dies würde die Theorie über einen Angriff gegen deutsche Webhoster (jenseits von 1&1) durchaus bestätigen. In einem anderen Kommentar (ich weiß leider nicht mehr wo) war von „zerschossener Datenbank“ die Rede.

Update 13.04.2013

Ich glaube immer mehr, das es mit einem Angriff zusammenhängt. Alleine vorgestern gab es knapp 500 Anmeldeversuche hier. Gestern, also dem Tag X, dann 1055.

Durchgekommen ist dem ersten Anschein nach nichts. Nachdenklich stimmt einen das allerdings schon. Wie man aktuell bei heise lesen kann, scheint es sich um einen weltweiten Angriff zu handeln, also nicht wie bislang teilweise berichtet nur gegen Webhoster in Deutschland.

WordPress: Admin-Bereich mit SSL absichern

Um zusätzliche Sicherheit in die Administration einer WordPress-Installation zu bringen, kann man den Zugang zum Admin-Bereich von WordPress mit SSL verschlüsseln.

Anbei ein Beispiel, wie das mit einem Shared-SSL-Zertifikat bzw. einem SSL-Proxy von All-inkl funktioniert:

Weiterlesen