Blaupunkt TV B50A209TCS und Philips Heimkino-Set HTB3270

Bei modernen TV-Geräten mangelt es oft am Klang. Kein Wunder, haben LCD- oder LED-TVs kaum ein Gehäusevolumen, das für größere Lautsprecher oder gar entsprechende Bässe ausreicht. Abhilfe schafft ein Heimkino-Set, das neben Verstärker und Lautsprecher als integrierte Komponenten auch einen DVD/Blau-ray- als auch CD- und Multimedia-Player mitbringt. Das sorgt nicht nur für besseren Klang, sondern spart auch noch eine handvoll zusätzliche Geräte ein.

Weiterlesen

AOL kündigt Winamp ab – Was wird aus Shoutcast?

AOL hat zum 20. Dezember 2013 den Media-Player Winamp abgekündigt. Ich Frage mich spontan, was aus dem mit Winamp eng verbundenen Shoutcast-Server (und dessen Seite) auf die Dauer wird. Auf der Winamp-Seite ist ein entsprechender Hinweis zu lesen:

Winamp EOL

Weiterlesen

Auvisio MPS-440 – 3-in-1 Musiklösung

… oder Plan B wenn die richtigen Boxen streiken. Den Auvisio MPS-440 habe ich vergangenen Sommer gekauft, um Musik im Schwimmbad bzw. am Badesee zu haben. Oder auch in so manchen Zimmer im Haus, wo nicht immer ein Radio, PC, etc. rumsteht.

Im Moment dient das Teil als work-around für meine defekten Hercules XPS 2.0 60. Nein, ich hab‘ die Boxen nicht verheizt. Der Verstärker hat (mal wieder) den Geist aufgegeben. Das ist jetzt schon das zweite Mal. Beim ersten Mal war wenigstens noch Garantie drauf.

Für den defekten Verstärker habe ich mir auch schon was überlegt. Dazu gibt’s dann einen entsprechenden Artikel in diesem Blog.

Zurück zum Thema. Also beim Auvisio MPS-440 handelt es sich um eine kleine, portable 3-in-1 Musikanlage. D.h. ganz klassisch ist ein Radio onboard, man kann Musik vom USB-Stick oder von einer SD-karte wiedergeben. Einen Line-Eingang gibt’s auch. Wer möchte kann das Teil auch als Wecker verwenden.

Das Gerät hat einen integrierten Akku, der mit dem mitgelieferten Ladegerät oder via USB geladen wird. Die Laufzeit ist wirklich lang. Pearl schreibt „bis zu 15 Stunden“, gemessen habe ich es nicht, könnte aber durchaus hinkommen.

Alles in allem eine nette kleine Kiste!

Conrad Adventskalender Radiobausatz

Das nenn‘ ich doch mal eine geile Aktion von Conrad.

Hab‘ heute ein recht grosses Paket erhalten. Ich hab wohl geguckt wie ein Auto und rätselte erstmal, wieso ich dann etwas von Conrad bekomme, hatte ich doch gar nichts bestellt. Die Sache war aber schnell geklärt. Mein Blog viel auf (weil ich wohl auch Werbepartner bin?!) und deswegen gab’s ein vorweihnachtliches Geschenk.

In der grossen Kiste war dann letztlich ein „kleiner“ Adventskalender. „In 24 Schritten zum Radio“. Ein Elektronik-Bauksatz.

Das erinnert doch schwer an die Kindheit und Jugend. Die Bastelei mit Elektronik ist geerbt. So einige Baukästen von Kosmos und Schuco mussten dran glauben.

Für alle dies‘ nicht wussten: Ursprünglich, anno 1995, habe ich mal Energieelektroniker, Fachrichtung Betriebstechnik gelernt.

Danke liebes Conrad-Team.

Ich glaube, ihr wisst gar nicht, wie mich das freut. Jetzt kann die Adventszeit kommen.

Das Ergebnis wird dann natürlich verbloggt.

mAirList, Webradio und Plugins

mAirList ist eine meiner Lieblings-Anwendungen in Sachen Radio-Studio-Betrieb. Die Möglichkeiten mit mehreren Playern, Cartwall, Playlist usw. zu arbeiten sind einfach Klasse. Dabei ist die Anwendung übersichtlich und leicht in der Handhabung. Mal ganz abgesehen davon, das der Preis angemessen, die Anwendung klein und schnell ist. Also ein Rundum-Sorglos-Paket für den Radio-Macher. Weiterlesen