AOL kündigt Winamp ab – Was wird aus Shoutcast?

AOL hat zum 20. Dezember 2013 den Media-Player Winamp abgekündigt. Ich Frage mich spontan, was aus dem mit Winamp eng verbundenen Shoutcast-Server (und dessen Seite) auf die Dauer wird. Auf der Winamp-Seite ist ein entsprechender Hinweis zu lesen:

Winamp EOL

Weiterlesen

Meine Mac-Programme

Auch mit einem Mac möchte man arbeiten. Hier nun eine kleine Übersicht, über die von mir verwendeten Anwendungen. Zugegeben, sind nicht alles Mac-Programme, aber Hauptsache es läuft.

Weiterlesen

mAirList, Webradio und Plugins

mAirList ist eine meiner Lieblings-Anwendungen in Sachen Radio-Studio-Betrieb. Die Möglichkeiten mit mehreren Playern, Cartwall, Playlist usw. zu arbeiten sind einfach Klasse. Dabei ist die Anwendung übersichtlich und leicht in der Handhabung. Mal ganz abgesehen davon, das der Preis angemessen, die Anwendung klein und schnell ist. Also ein Rundum-Sorglos-Paket für den Radio-Macher. Weiterlesen

Radio Klangbrett – On Air im Netz

Seit 1.Juli 2010 ist das Programm von Radio Klangbrett nicht nur terrestrisch, sondern auch über das Internet empfangbar.

Weiterlesen

Mac: Shoutcast Source-Clients

Wer mich kennt, weiss das ich ein Fan vom Webradio-Machen bin. Shoutcast ist dabei einer meiner Lieblings-Steaming-Server. Jetzt stellte sich mir die Frage, wie das denn aussieht, wenn der Mac der Source-Client, also die Kiste ist, die den Stream vom Studio zum Streaming-Server/-Provider bringt. Unter Windows habe ich dafür zuletzt edcast und früher No23 Live verwendet. Aber diese beiden gibt es nicht für Mac. edcast habe ich so auf die Schnelle auch nicht unter Wine/WineBottler zum laufen bekommen. Aber das nur am Rande. Jetzt bin ich also mal auf die Suche gegangen und fand relativ wenig bis jetzt. Auf der kommerziellen Seite stolpert man recht schnell über Nicecast. Aber wie immer geht’s mir darum, was kostenloses zu finden (Ja ja, die Gratis-Mentalität). Letztlich fündig geworden bin ich bei butt (broadcast using this tool). Den hatte ich schon fast vergessen. Diesen netten kleinen Source-Client habe ich vor zwei Jahren auch schon mal unter Windows verwendet. Vorteil von Butt ist, das er für Linux, Windows und Mac zur Verfügung steht und Open Source ist. Die Bedienung ist kinderleicht und installiert ist er auch gleich. So macht Radio-Machen Spass!