Windows 8: 64-bit Internet Explorer aktivieren

Hatte man bis Windows 7 noch zwei unterschiedliche Verknüpfungen zum Starten eines 32- und 64-bit Internet Explorers zur Verfügung, so stellt sich die Situation unter Windows 8 etwas anders dar.

Ganz gleich, über welchen Weg man den Internet Explorer startet, er läuft per Standard immer als 32-bit Prozess. Selbst wenn man die „iexplore.exe“ aus dem Ordner „C:\Program Files\Internet Explorer“ aufruft, wird zwar zunächst ein 64-bit Prozess initiiert, aber der Child-Prozess ist dann wieder 32-bit, wie man in diesem Screenshot des Process Explorers erkennen kann:

Zur Aktivierung des 64-bit Internet Explorers geht man wie folgt vor:

  • Auf „Extras“ (Zahnradsymbol) klicken.
  • „Internetoptionen“ auswählen.
  • Zur Registerkarte „Erweitert“ wechseln.
  • Im Abschnitt „Sicherheit“ die Option „Erweiterten geschützten Modus aktivieren“ anhaken.
  • Den Internet Explorer neu starten.

Der Nachteil dieser Methode liegt darin, das nun nur noch der 64-bit Internet Explorer startet. Das kann wiederum zu Problemen und Inkompatibilitäten mit Erweiterungen oder Web-Anwendungen führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.