MDaemon: Mit Regeln des Inhaltsfilters beim Emfpang Nachrichten verarbeiten lassen

Mit Hilfe von Regeln im Inhaltsfilter lassen sich Mails direkt serverseitig behandeln. So können Nachrichten mit bestimmten Absender, Betreff oder sonstigem Header beispielsweise in Unterordner einsortiert oder anderweitig verarbeitet werden. Dies geht bis hin zum Ausführen externer Skripte inkl. Auswertung des Rückgabewerts, damit stellt der Inhaltsfilter ein mächtiges Werkzeug dar.

Über welchen Weg man die Regeln erstellt, gemeint ist via klassische Verwaltungskonsole oder über den Browser, spielt keine Rolle, die Handhabung ist bei beiden nahezu identisch und unterscheidet sich hauptsächlich in der Optik.

Anbei ein paar Beispiele, was man damit alles anstellen kann:

Mails mit bestimmten Betreff verschieben

Diese Regel verschiebt Nachrichten die entweder an eine oder an eine andere Adresse geschickt werden und einen bestimmten Betreff haben automatisch in einen Unterordner.

Wichtig zu wissen ist, das es bei MDaemon zwar diverse vordefinierte Aktionen gibt, aber leider kein Verschieben als solches (außer zur Störungswarteschlange) möglich ist. Daher kopiert man die Nachricht zunächst in den Ziel-Ordner und löscht sie anschließend. Das Löschen bezieht sich dann auf den ursprünglichen (Quell-)Ort der Nachricht, nicht auf die Kopie!

3CX-Mails über die Status-Änderung von SIP-Trunks zu bestimmten Zeiten löschen

Bei dieser Regel werden alle Mails von bestimmten Absendern die zwischen 21:00-21:59, 22:00-22:59 und 04:00-04:59 eintreffen automatisch in den Ordner „Gelöschte Objekte“ verschoben. Man könnte die Nachrichten auch gleich endgültig löschen, dann hat man allerdings keine Möglichkeit z.B. via Outlook nachzuschauen, ob da was ankam oder nicht.

Bei der Verwendung von benutzerdefinierte Kopfzeilen spielt die Groß-/Kleinschreibung keine Rolle und man kann jeden verfügbaren Header verwenden. Welche es in einer typischen zu sortierenden Nachricht gibt, lässt sich bei MDaemon leicht mittels Notepad ermitteln, da die Mails in Dateiform im Dateisystem liegen.

Externe Skripte ansprechen

Selbst die Verwendung von externen Skripten mit und ohne Auswertung des Rückgabewerts ist möglich. Dem Skript kann der Name der aktuellen Nachrichten-Datei (*.msg) übergeben werden:

Am Beispiel von Batch-Dateien kann mittels Blindparameter dann der Dateiname weiter verwendet werden:

set Mail=%1

Wichtig: Der Pfad zur Datei ist nicht enthalten! Im Regelfall ist die Mail erstmal im Posteingang („C:\MDaemon\Users\<domain>\<username>“, eine Ordner „Inbox“ gibt es nicht).

Auf diese Art könnte man weitere Virenscanner oder anderweitige Filter integrieren aber genauso gut via Mail bestimmte Aktionen auslösen.

Update 04.06.2019

Noch ein schönes Beispiel ist das automatische Ablegen von Dateianhängen im Dateisystem. Auf diese Weise lassen sich z.B. automatisch Rechnungen im PDF-Format in ecoDMS speichern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.