Windows: Probleme mit Browsern und der Video-Wiedergabe mit Flash Player beheben

Da wollte man am Sonntag-Morgen nur mal gemütlich einen Film ansehen und ist erstmal enttäuscht, das der Ton Aussetzer hat und das Bild ruckelt.

Weiterlesen

Mac: Synchronisieren von Android-Smartphone mit MS Outlook 2011 – Erfahrungen gesucht

Ich hatte die Tage einen Kundenauftrag, bei dem auch das Thema Synchronisieren von Android-Smartphones mit Outlook 2011 aufkam. Nun hatte ich einen solchen Fall noch nicht und begab mich auf Recherche. Zwischenzeitlich hat sich wegen anderer Software-Probleme das Thema beim Kunden zwar erledigt bzw. geändert, aber dennoch möchte ich diesen Punkt mal geklärt haben.

Weiterlesen

Microsoft Office: Outlook-Migration von Windows zu Mac

Eigentlich könnte es ganz einfach sein, sollte man meinen. Gleicher Hersteller, jeweils neueste Produktversion (2010 auf dem PC, 2011 auf dem Mac) und dennoch gibt es Überraschungen. Liest man die Microsoft Anleitung Importieren einer PST-Datei aus Outlook für Windows, dann ist man guter Dinge, das die Sache wirklich einfach ist.

Weiterlesen

Hardware: Fujitsu Econel 100 S2, VMware ESXi 5.0 und Hyper-V

Zugegeben, die Hardware ist nicht ganz frisch. Ich habe einen Fujitsu (seinerzeit noch FSC, Fujitsu-Siemens Computers) Econel 100 S2 Server von einem Kunden „geerbt“. Dieser lief bis vor ein paar Wochen tapfer mit Windows Small Business Server 2003 Standard.

Damals als das System neu war, hatte ich schon mal getestet ob VMware ESXi darauf läuft. Seinerzeit mit mässigen bis gar keinen Erfolg. So ganz genau kann ich es nicht mehr sagen, ist ja ein paar Jahre her.

Mittlerweile sieht die Sache etwas anders aus. Klar, VMware supported das System immer noch nicht. Ist ja mittlerweile auch legacy, aber ESXi 5.0 Update 1 läuft soweit ohne Probleme.

Klar, der onboard LSI MegaRAID-Controller kann nicht für RAID (Stichwort: Software- bzw. Fake-RAID) verwendet werden, aber einzelne Festplatten ansprechen funktioniert. Die Netzwerkkarte wird auch out-of-the-box erkannt und läuft.

Einzig das (USB-)Passthrough funktioniert leider nicht, man kann ja nicht alles haben. Als VMware-Whitebox tut es aber ganz gut.

Hyper-V Server 2008 R2 und 2012 RC laufen ohne Probleme inkl. RAID, der ServerView Agent als auch der RAID Manager lassen sich installieren.

(Bild: Fujitsu)

Windows: Wie lange wird welches Produkt unterstützt?

Gerade in diesen Tagen, kurz vor der Veröffentlichung von Windows 8 und Windows Server 2012 und der Änderungen bei den verfügbaren Editionen kommt die Frage auf, wie lange denn nun welche Windows-Version bzw. -Edition (noch) unterstützt wird.

Vor allem für Unternehmen sind solche Informationen für die Planung aber auch wegen des Investitionsschutzes relevant.

Microsoft bietet auf seinen Support-Seiten eine eigene Suchmaschine an, über die für alle Microsoft Produkte der entsprechende Lebenszyklus gesucht werden kann.

Unter Übersicht Microsoft Support Lifecycle und einem Klick auf In der Produktlebenszyklus-Datenbank suchen erscheint eine Suchmaske in der man den Namen des Produkt eingeben kann.

So lässt sich z.B. feststellen, wie lange Windows XP mit welchem Service Pack noch mit Sicherheits-Updates versorgt wird oder wie lange der Windows Server 2008 R2 generell noch Support erhält.

Virtualisierung: Intel VT-d und AMD Vi (IOMMU)

Bei Intel VT-d und AMD Vi (IOMMU) handelt es sich um Technologien, um PCI-Geräte an virtuelle Maschinen weiterreichen zu können. Um diese Option erfolgreich nutzen zu können, muss hardware- wie softwareseitig die Funktionalität vorhanden und unterstützt werden.

Bislang scheinen VMware ESXi, KVM und Xen diese Technik zu beherrschen. Seitens Microsoft gilt für Hyper-V sogar die best-practice, die Funktionen im BIOS des Servers zu deaktivieren.

Anbei ein paar Informationen zu dem Thema in Bezug auf den jeweiligen Hypervisor:

KVM: http://www.linux-kvm.org/page/How_to_assign_devices_with_VT-d_in_KVM

Microsoft Hyper-V: http://www.windowsitpro.com/article/server-virtualization/windows-server-2008-r2-hyperv-intel-vtd-hardware-features-139493

VMware ESXi: http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/VMware_VMDirectPath_zum_Durchreichen_von_PCI_Karten

Xen: http://wiki.xensource.com/xenwiki/VTdHowTo

Persönliche Anmerkung:

Ob solche Techniken einen Sinn ergeben oder nicht, ist Bestandteil vieler Diskussionen. Ich selbst konnte diese Möglichkeiten noch nicht testen.

Windows: Microsoft Security Essentials 4.0 – Wo ist die Version für Windows XP?

Microsoft hat heute die Version 4 seiner Anti-Malware-Lösung Security Essentials veröffentlicht. So mancher Anwender wird sich aber unter Umständen wundern, das auf der Startseite keine Version für Windows XP mehr angeboten wird.

Aber keine Bange, unter Weitere Sprachen und Versionen findet sich nach wie vor ein Download für Windows XP. Ob es sich dabei tatsächlich um Version 4 für Windows XP handelt, konnte ich auf die schnelle nicht prüfen. Dabei handelt es sich ebenfalls um Version 4, nur eben für Windows XP.

(Quelle: www.microsoft.de, Screenshots selbst erstellt)

PowerPoint 2010 – Einfach besser präsentieren als gratis Download

Microsoft Press haut auch dieses Jahr im Rahmen seiner Adventsaktion eBooks kostenfrei raus. Zum dritten Advent steht „PowerPoint 2010 – Einfach besser präsentieren“ als Download zur Verfügung.

Einfach auf der Adventsseite von Microsoft Press mit E-Mail-Adresse registrieren. Man bekommt einen Download-Link geschickt. eBook herunterladen. Lesen. Fertig.

 

(Quelle: Microsoft Press/EDV-Buchversand)

Bye, bye Silverlight

Microsoft’s Silverlight war bei mir eher eine Randerscheinung. Klar, es wurde auf so mancher Microsoft-Seite benötigt und leider seit einer Weile auch bei Maxdome. Seit dem ruckelt das Bild. Das war bei der alten Integration mit dem Windows Media Player nicht der Fall. Ärgerlich.

In meiner Wahrnehmung stand Silverlight immer als Versuch von Microsoft, Adobe’s Flash entgegen zu treten.

Nun ja, mittlerweile liest man vielerorts, das Microsoft keine neuere Version von Silverlight herausbringen könnte. Soll mir recht sein.

Ich träum‘ von einer Welt, in der man für’s Film sehen nicht ständig irgendwelche Plugins oder Media Player benötigt, in der man nicht häufig updaten muss, ja … I have a dream.

Montag, der 24. Oktober 2011 – Ein ganz normaler Tag

Apple updatet sein MacBooks Pro, Wikileaks ist „Pleite“, Intel senkt ein wenig die Preise, Linux Kernel 3.1 verfügbar, Gigaset verklagt AVM, Erster Release Candidate von FreeBSD 9.0 verfügbar, Microsoft kassiert bei der Hälfte des Android-Markts mit, die Zukunft von Yahoo ist nach wie vor ungewiss, während der RZ-Chef zu Apple geht – Eben ein ganz normaler Tag.

Irgendwie hab‘ ich den ganzen Tag gegrübelt, über was ich schreiben könnte. Einen ursprünglich geplanten Artikel über ein OpenMediaVault-Feature habe ich erstmal wegen eines noch nicht behobenen Bugs nach hinten verschoben.

Und nein, ich hab‘ nicht den ganzen Tag E-Mails gecheckt und bei Netflix Filme geschaut 😉

1 51 52 53 54 55