Arbeitsspeicher direkt auf der Kingston-Homepage bestellen – Doofe Idee

Oh Mann, das war vielleicht eine doofe Idee. Ich weiss nicht so recht, was mich da geritten hat. Am 18.11.2011 war ich von nicht funktionierenden neuen Arbeitsspeicher für einen meiner PCs angenervt und hab‘ dann kurzerhand kompatiblen Speicher von Kingston direkt auf deren Homepage bestellt. Ist ja an Lager, sollte also kurzfristig lieferbar sein, dachte ich. Falsch! Verschickt wird aus England und das dauert. Allein zwischen Bestellung und Bestätigung lagen vier Tagen. Ab der Versandbenachrichtigung bis es hier eingetroffen ist noch mal sechs Tage. Insgesamt also 10 Tage.

Naja, versuch war’s wert. Hätt‘ ja auch klappen können oder anders ausgedrückt: Wieder eine Erfahrung reicher. Man muss sich ja alles schön reden, nicht wahr?!