Windows: Hyper-V shared nothing live migration

Mit Windows Server 2012 und Hyper-V 3.0 zieht die sogenannte shared nothing live migration als neue Funktion in das Produkt ein. Dadurch wird es möglich, virtuelle Maschinen ohne Unterbrechung im laufenden Betrieb ohne shared storage zwischen zwei Hyper-V Hosts zu verschieben. Die Hyper-V Hosts können, müssen aber nicht geclustert sein. Die neue Funktion ist ebenfalls im kostenfrei erhältlichen Hyper-V Server 2012 enthalten.

Weiterlesen