Tine 2.0, Debian Wheezy und PostgreSQL

Ein Interessent fragte bei uns an, ob wir eine Tine 2.0-Installation mittels Paketverwaltung unter Debian 7.x Wheezy und in Verbindung mit PostgreSQL vornehmen könnten. Diese Kombination hatten wir bislang nicht, daher dieser Beitrag.

Weiterlesen

Tine 2.0: Installation auf CentOS

Bei CentOS handelt es sich um eine Linux-Distribution, die aus dem Quellcode von Red Hat Enterprise Linux erstellt wird. Das bietet den Vorteil, das es binär-kompatibel ist. Ferner lässt sich CentOS ebenfalls als LAMP-Server einrichten und dadurch ist es möglich, die Groupware Tine 2.0 zu installieren und zu betreiben.

Weiterlesen

Linux: Ein LAMP für Tine 2.0 – Installation via Repository

Eigentlich will ich schon ewig einen Artikel über Tine 2.0 auf Linux schreiben. Einen groben Entwurf habe ich bereits Anfang 2011 (!) mal erstellt. Zwischenzeitlich hat sich allerdings einiges getan. Der Artikel steht aber immer noch auf meiner Liste.

Es gibt ein paar Möglichkeiten, Tine 2.0 auf einem LAMP zu installieren:

  • Der klassische Weg, d.h. man läd Tine 2.0 herunter und installiert es.
  • Installation über das Repository.
  • Installation direkt aus den Quellen (GIT).

Die Installation via Repository steht seit Oktober 2011 (oder so) zur Verfügung und wird in diesem Artikel aufgegriffen.

Weiterlesen

Linux: Ein LAMP mit Debian „Squeeze“ installieren

Linux eignet sich hervorragend für den Betrieb von Internetseiten. Kommen dynamische Inhalte ins Spiel, so ist die Kombination „Linux, Apache, MySQL und PHP“, kurz LAMP, der Klassiker.

Anbei eine Kurzanleitung, wie man auf Debian 6.x „Squeeze“ einen LAMP-Stack einrichtet.

Weiterlesen