Der Monitor flackert nach einer gewissen Zeit oder ab einer bestimmten Auflösung oder bleibt ganz schwarz

Es gibt schon kuriose Fehler, wie dieser Fall zeigt: Ein Kunde rief an und meldete das Problem, das sein Monitor nach einem PC-Neustart flackert und nach einer Weile ganz schwarz bleibt.

Mein erster Gedanke: Grafikkarten-Treiber der Abstürzt oder aber schlicht die Temperatur. Schließlich war es die letzte Tage recht warm, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Weiterlesen

Mein neuer Arbeitsplatz

Darf ich vorstellen: Mein neuer Arbeitsplatz. Also, nicht im Sinne von neuer Job, sondern im Sinne von wo ich nun dran sitze.

Alles in allem recht unspektakulär. Das MacBook Pro hab‘ ich schon seit 2010. Einzig der PC und das Display sind neu.

Wirklich neu ist nur das Display. Ein 21.5″ Wortmann Terra LCD 2210W. Bei dem PC unterm Schreibtisch handelt es sich um einen gebrauchten HP DC7800 SFF, den ich von ITSCO geholt habe. Diesen habe ich mit 8 GB PC6400/800MHz DDR2 voll bestückt. Dazu zwei 160 GB SATAII Festplatten (eine war schon drinnen, eine hatte ich noch da). Die laufen nicht als RAID, sondern einzeln. Einmal für Windows + Apps und einmal für Backup und Virtualisierung. Meine wichtigen Daten liegen ohnehin im Rechenzentrum und damit im täglichen Backup. Damit ich das Display über DVI anbinden konnte und noch einen Anschluss für ein zweites Display habe, kam noch eine Sapphire HD5450 mit 1 GB DDR3 RAM dazu.

Windows: Monitor per Verknüpfung abschalten

Ich weiss nicht woran es genau liegt, aber irgendwie komme ich nie so ganz mit den Energiesparplänen klar. Ganz egal ob Akku- oder Netz-Betrieb, es gibt immer wieder Situationen, in denen der Monitor bzw. das Dispay sich genau dann abschaltet, wenn man es nicht gebrauchen kann. Ergo läuft bei mir fast alles in Sachen „Bildschirmhelligkeit regeln“ und „Monitor abschalten“ auf „Niemals“.

Weiterlesen

Mac: Automatische Helligkeits-Regelung

Seit ich mit meinem neuen MacBook Pro arbeite, hat es mich doch immer wieder gewundert, ob es an mir oder am Gerät liegt, das sich die Helligkeit des Displays ändert. Auch kurzes Googlen brachte keine Erkenntnis. Jetzt habe ich gerade eben nochmal die Systemeinstellungen durchsucht und dann doch die entscheidende Stelle gefunden:

Zu finden unter Systemeinstellungen… – Monitore, den haken rausnehmen bei Helligkeit automatisch anpassen, wenn sich die Lichtverhältnisse ändern und gut ist’s. Um die Frage zu beantworten wie ich darauf komme bzw. warum mich diese Funktionalität stört: Ich sitze des öfteren mit dem MacBook im Wohnzimmer vorm TV und jedesmals wenn es im Fernseh-Geschehen heller oder dunkler wurde, wirkte sich das auch auf das Notebook-Display aus. Ich vermute, die Helligkeit wird über die Webcam erfaßt, da ich beobachtet habe, wenn man die Hand davor hält, wird das Display heller usw.