Wieder ein Grund mehr für Panda Adaptive Defense 360

Schön wenn der Tag mit einem Virenalarm beginnt, noch schöner, wenn nicht’s weiter passiert ist.

Weiterlesen

Eine mögliche beinahe Petya-Infektion oder wie Panda Adaptive Defense 360 einen unbekannten Downloader unterbindet

Montag-Nachmittag gegen 17:30 Uhr trudelte bei uns eine Blockier-Meldung des Panda Adaptive Defense 360-Virenschutzes eines Kunden ein. Der erweiterte Schutz hatte die Ausführung von Powershell durch Word, genauer gesagt ein Makro, unterbunden.

Weiterlesen

Trojaner „BrowserMe“ – Eine Erfahrung samt großer Portion Glück

Schlecht ist, wenn man sich Ransomware einfängt, gut wenn diese bei der Ausführung abstürzt. Genau das ist bei einem Kunden geschehen. BrowserMe ist dabei nur der Anfang gewesen, da dieser weitere „Kollegen“ aus dem Internet nachgeladen hatte. Weiterlesen

Ransomware „Locky“ – Ein Erfahrungsbericht

Eine Firma die wir seit ein paar Monaten betreuen wurde leider von der Ransomware „Locky“ getroffen. Anbei ein Erfahrungsbericht zu diesem Vorfall.

Weiterlesen

Ich mach‘ doch nichts, wie kommt der Schädling auf meinen Computer?!

Im G Data Security Blog ist ein lesenswerter Artikel mit dem Titel Zwei große Mythen zur IT-Sicherheit entlarvt erschienen. Die dort genannten Aussagen („…keine Porno- oder Sex-Seiten…“, „…ich habe nichts zu verbergen“) hören wir teils mehrmals wöchentlich. Weiterlesen

Bislang unbekannter BKA/GVU-Trojaner (oder was davon noch über war)

Ich habe heute mal wieder eine neue Variante des allseits beliebten und bekannten BKA/GVU/Sonstwas-Trojaners bei einem Kunden kennengelernt.

Dem Kunden kann man dabei keinen Vorwurf machen, surft er doch mit aktuellen Updates, aktuellem Virenscanner, eigener Benutzer (mit nur Benutzerrechten) für’s Internet, keine Schmuddelseiten usw.

Weiterlesen

CCC hat den Bundestrojaner vorliegen

Als ich gerade eben beim morgentlichen Check meines Feedreaders diese Meldung von Heise entdeckte, das der Chaos Computer Club (CCC) den Bundestrojaner vorliegen hat, tat sich doch ein gewisses Schmunzeln in meinem Gesicht breit.

Nicht das es mich nicht wundern würde, das die Jungs vom CCC das Teil von irgendwoher erhalten haben. Nein, vielmehr die Meldung darüber, das der Trojaner nicht sauber designt ist, Schwachstellen aufweist und wohl länger schon im Einsatz ist, als auch weit mehr kann als von offizieller Seite immer beteuert wundert mich nicht wirklich.

Irgendwie erschreckender finde ich, das selbst „offizielle“ Trojaner die gleichen Macken aufweisen, wie die der bösen Jungs. Also eben Sicherheitslücken, das Dritte den Trojaner ebenfalls verwenden und damit eben missbrauchen könnten.

Hier geht’s zum offiziellen Posting des CCC.

Anti-Malware-Boot-CDs

Manchmal bringt einem der installierte Viren-Scanner oder auch die portablen Varianten auf dem USB-Stick nicht weiter. Dann bleiben einem in der Regel noch die Möglichkeiten, entweder die Festplatte aus dem befallenen System auszubauen und an einen anderen Computer anzuschließen oder man startet das befallene System von einer CD bzw. DVD.

Weiterlesen

AntiViren Boot-CDs

Einen mit Malware befallen Computer zu bereinigen ist nicht immer ganz einfach. So manchen digitalen Schädling bekommt man im laufenden System nicht zu fassen, da er sich immer wieder an eine andere Exe-Datei hängt. Abhilfe schafft eine Boot-CD mit einem Virenscanner. Neben der Eigenbau-Lösung mittels BartPE, bieten verschiedene Hersteller kostenfreie Rescue CDs an.

Bei den kommerziellen Versionen ist es oft so, das die Setup-CD bootfähig ist und damit der befallene Computer ebenfalls bereinigt werden kann.

Ich stelle euch hier drei kostenfreie, zum Download verfügbare Varianten vor.

 

Weiterlesen