Silverlight und der Ärger geht weiter

Hab‘ grad bei Golem gelesen, das Lovefilm von Flash auf Silverlight umstellt. Das sich darüber viele ärgern, kann ich voll und ganz nachvollziehen. Hab‘ ja bei Maxdome das Problem, das seit der Umstellung vom Windows Media Player auf das Silverlight-Browser-Plugin das Bild ruckelt. Mit Flash-Inhalten hab‘ ich auf dem gleichen System kein Problem. Mein HTPC läuft übrigens auch als MediaPortal-Client ohne Probleme.

Aber zurück zum Thema. Ich bin jetzt auch nicht der Flash-Fan, aber Flash läuft (glaub‘ ich) auf mehr Systemen und Plattformen als Silverlight.

Da ja das Schicksal von Silverlight ungewiss ist, bleibt die Frage, was das nun soll. Oder geht es etwa darum, Benutzer an Windows, respektive Microsoft, zu binden.

Es entsteht einmal mehr der Eindruck, das konsequent am Kunden vorbei gearbeitet wird. Ich weiss jetzt nicht, wer nun wirklich hinter Silverlight steht, ist das wirklich die Filmindustrie oder wieder „nur“ eine Lobby?!