Amazon – Verlust oder nicht?

Was ist denn da bei Amazon los? Und das auch noch so „kurz“ vor Weihnachten. Sowohl bei Golem (dort ist sogar die Rede vom „drastischen Gewinneinbruch“) als auch bei Heise kann man lesen, das man wohl die Kosten nicht mehr ganz überschaut. Schuld am möglichen Verlust soll der Kindle Fire sein, bei dem Amazon angeblich sogar drauf legt. Man hat wohl die Nachfrage unterschätzt, aber das Gerät soll auch möglichst günstig angeboten werden. Man möchte ja das Folgegeschäft mit den Inhalten letztlich favorisieren. Das erinnert mich jetzt z.B. an Microsoft mit der Xbox. Drucker-Hersteller machen genauso, usw.

Sorgen wird man sich um den Internet-Riesen wohl kaum machen müssen. Aber dennoch wird man sich Gedanken machen (müssen), wie man die Gewinnmarge wieder hoch bekommt und die Kosten senkt. Man muss ja trotz allem rentabel bleiben und die Aktionäre wollen schliesslich auch Glücklich gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.