„Precocs“ in Software-Form oder wie der US-Heimatschutz Verbrechen vorhersagen möchte

„US-Heimschutz sagt Verbrechen per Software voraus“

Geile Headline von ZDnet. Mir kam dabei gleich Minority Report in den Sinn. Wie ZDnet schreibt, arbeitet der US-Heimatschutz an einer Software, die Verbrechen vorhersagen soll. Dies soll anhand von, ich sag mal, Indizien oder Vorzeichen geschehen.

Wird es dann zu diesem Zweck auch eine Pre-Crime-Devision geben, frag ich mich.

Da freut man sich doch schon auf „Sie werden wegen des zukünftigen Verbrechens wegen … verhaftet“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.