Apple’s iCloud/Match filtert Songs – Dann doch lieber ’ne eigene Cloud

Super Meldung zum Wochenende!

Wie man vielerorts (z.B. bei basicthinking, golem) aktuell lesen kann, ersetzt Apple’s Musik-Cloud nicht jugendfreie Musik-Titel durch entsprechend entschärfte Versionen.

Ob das nun wirklich ein Bug ist oder in die „Kein Porno auf dem iPhone“-Strategie passt sei mal offen gelassen.

Alle die Clouddiensten gegenüber skeptisch sind, dürfen sich jetzt mal bestätigt fühlen.

Da passt es ja irgendwie, das ich gerade gestern, ups, war doch schon heute, so ’ne Nacht kann verdammt kurz sein, wieder was über ownCloud gepostet habe.

Damit kann man seine eigene (Musik-)Cloud aufbauen und Musik streamen. Guckst du hier.

Ich für meinen Teil ziehe es vor, meine Daten im eigenen unmittelbaren Zugriff zu haben. Das hat vielerlei Gründe. Ein aktuelles Beispiel für das Wieso von meiner Seite:

Gerade gestern hat mein DSL-Anschluss für ca. vier Stunden gestreikt. Das tut mir zwar auch schon weh, aber was ist, wenn da eine größere Firma dran hängt bzw. ein Gewerbe das vom Internet abhängig ist?

So was kann für eine Firma schon zum Problem werden. Was tun wenn kein Zugriff mehr auf E-Mails, Office 365 und co. mehr funktioniert?!

WordPress: Version 3.3.1 erschienen

Für WordPress ist das Update bzw. die Version 3.3.1 erschienen. In erster Linie handelt es sich um ein Sicherheits- und Wartungsupdate.

Wer keine PHP JSON-Unterstützung auf seinem Webserver bzw. bei seinem Webhoster hat, kann nun WordPress 3.3.x (wieder) nutzen.

Ich habe heute schon vier WordPress-Installation aktualisiert. Weitgehend ohne Probleme. Lediglich bei einer Installation blieb die „.maintenance“-Datei hängen.

(Quelle: http://blog.wpde.org/2012/01/03/wordpress-3-3-1-veroeffentlicht.html)

1 2 3 4 14