Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2022/2023

Puh, was soll und kann man noch sagen?! Da habe ich mir gerade eben nochmal den Weihnachtsbeitrag vom letzten Jahr durchgelesen und irgendwie ist mir danach zu sagen, das es noch viel viel schlimmer gekommen ist. Stimmen tut das allerdings nur zum Teil.

Kein guter Anfang für einen solchen Beitrag, ich weiß und dennoch trotz aller Katastrophen und der vielen (imho) überflüssigen Konflikten bleibt die Hoffnung das es die Menschheit doch mal in den Griff bekommt.

Vielleicht schlägt da der Trekkie in mir durch, aber irgendwann, nach weiteren großen Kriegen (oder so) wird man sich wohl zusammenraufen und dann geht es aufwärts. Es muss wohl erst immer alles schlimmer werden, bevor es besser wird. Vielleicht werden wir in Zukunft ein wenig wie die Borg sein müssen: “Wir werden uns anpassen.” Nur um mal Seven of Nine zu zitieren.

Es war aber natürlich nicht alles schlecht in diesem Jahr, das muss auch gesagt sein. Mein bzw. unser persönliches Highlight war die Geburt unseres Sohnes. Schon alleine ihm zu liebe muss man die Fahne hoch halten und positiv in die Zukunft schauen.

Für die anderen Dinge hilft dann, selbst für mich als Ex-Katholik, das Gelassenheitsgebet:

“Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine Frohe Weihnacht und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert