Microsofts Innovationen – Manchmal erinnert es einen an Google

Gleich zwei Artikel bei ZDnet haben heute meine Aufmerksamkeit gewonnen. Zum einen „Microsoft demonstriert Touch-Interface für beliebige Oberflächen“ und zum anderen „Microsoft zeigt Betriebssystem-Konzept Drawbridge“.

Beide Themen nicht Unspannend. Ich muss aber zugeben, man hört bzw. liest ja immer mal wieder, an was Microsoft arbeitet, aber rauskommen tut leider oft auch nichts dabei.

Klar, das ist Forschung. Nicht alles wird eines Tages alltagstauglich. Irgendwie musste ich aber heute an Google denken. Da wird auch viel gemacht, auch viel veröffentlicht und irgendwann wieder eingestampft, weil’s keiner bzw. zu wenige nutzen.

Ein schnelleres, sichereres und für die Zukunft kompatibleres Betriebssystem wünschen wir uns alle. Mit für die Zukunft kompatibel meine ich, das alte Anwendungen auch noch in ein paar Jahren laufen. Virtualisierung, in welcher Form auch immer, scheint da nach wie vor der richtige Weg zu sein. Von Vorteil ist am aktuellen Beispiel des Microsoft-Experiments, das kein vollwertiges OS mit virtualisiert werden muss. Ergo eine Menge Overhead flöten geht. Klingt gut, was daraus wird, muss sich zeigen.

Und natürlich eine Touch-Oberfläche die überall funktioniert: Ein Traum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.