Manchmal hilft nur noch beten

Das neue Jahr ist kaum ein paar Tage alt und schon ist man wieder im alten Trott und die Hiobsbotschaften im Allgemeinen und in der IT im Speziellen wie z.B. Spectre/Meltdown sorgen nicht gerade für gute Stimmung.

Ich bin nun kein gläubiger Mensch, aber nicht alles was einem die Religionen dieser Welt erzählen ist schlecht. Schon im beruflichen Vorweihnachtsstress Ende des vergangenen Jahres kam mir das Gelassenheitsgebet in den Sinn:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Wer’s ohne religiösen Hintergrund mag, lässt einfach das oder den „Gott“ weg 😉

Panik, Stress und Hektik bringen einfach nichts. Man denke dabei an das Sprichwort „In der Ruhe liegt die Kraft“ oder eben das obige Gebet.

Quelle:

Wikipedia – Gelassenheitsgebet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.