OpenMediaVault: Plugins verwenden am Beispiel von Netatalk

Eines der besten Features von OpenMediaVault ist die Möglichkeit, Funktionen mittels Plugins nachzurüsten. Mit dem Release der ersten OpenMediaVault-Version 0.2 stehen die drei Plugins für Netatalk, DAAP und BitTorrent zur Verfügung. Sobald die erste Version von OpenMediaVault aus dem Gröbsten raus ist, soll ein bereits fertiggestelltes iSCSI-Plugin folgen.

In diesem Artikel beschreibe ich exemplarisch, wie das Netatalk-Plugin installiert und konfiguriert wird.

Hinweis: Aufgrund eines Bugs in Version 0.2 des Netatalk-Plugins werden Gruppen nicht richtig zugewiesen (Mantis 0000181). Der Fehler wurde in der Version 0.2.1 des Plugins behoben.

Damit ein Plugin genutzt werden kann, muss es zuerst installiert werden. Dazu das gewünschte Plugin in der Web-Oberfläche unter „System – Plugins“ auswählen und mit einem Klick auf den Button „Install“ installieren.

Nachdem das Plugin installiert ist und man die Ansicht des Browser aktualisiert hat, wird unter „Services – Apple Filing“ angezeigt. Um diesen Dienst nutzen zu können, wechselt man dorthin und setzt den Haken bei „Enable“. Damit die Änderung übernommen wird, muss auf den Button „OK“ geklickt werden.

Nun muss eine Freigabe erstellt werden. Zu diesem Zweck auf die Registerkarte „Shares“ wechseln und auf den Button „Add“ klicken. Im daraufhin erscheinenden Dialog muss mindestens ein Name als auch ein Shared Folder angegeben werden. Nach einem Klick auf den Button „OK“ ist die Freigabe eingerichtet und kann verwendet werden.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.