ArchivistaVM 2.0: Software-RAID beim Setup

Durch die ganzen Kommentare in Sachen RAID bei meinem Artikel Proxmox VE 2.0 Beta – Ein zweiter Blick und Test bin ich nun neugierig geworden, wie das ArchivistaVM handhabt. Für mich war jetzt interessant zu Erfahren, wie es sich denn beim Setup eines ArchivistaVM-Hosts und Software-RAID verhält. Es geht mir nun gar nicht um die Performance, Cache- oder Sicherheitsfrage. Wie ich in den Kommentaren schon geschrieben habe, zählt für mich letztlich die Lösung, die zum Ziel führt und funktioniert.  Weiterlesen

Portabler KVM-Server mit ArchivistaVM

Urs Pfister von der ArchiVista GmbH hat in den Kommentaren zu meinem Artikel ArchivistaVM 2.0 im Schnelltest heute früh eine sehr nette Info hinterlassen.

Es geht darum, ArchivistaVM auf einem USB-Stick zu installieren und damit portable zu machen. Feine Sache. Setup auf USB-Stick kannte ich bisher nur von VMware mit dem ESXi. Aber das ist eine andere Geschichte.

Nicht nur zu Testzwecken, sondern auch für die Bereitstellung neuer VM-Hosts ist das eine feine Sache. Weitere Gründe nennt Urs in seinem PDF (siehe unten).

Eine Demo in Form eines animierten GIFs findet man hier. Die Dokumentation dazu findet sich hier.

Lesenswert ist die Dokumentation, vor allem der Abschnitt über die Entstehung, auf jeden Fall. Getestet habe ich selber das nun nicht. Es fehlt grad an freier Hardware und Zeit. Ich bin mir aber sicher, quasi in „alter“ Archivista-Manier, das es funktioniert!

Vielen Dank an Urs für diese Info!

ArchivistaVM 2.0 im Schnelltest

Durch einen Hinweis von Urs Pfister in den Kommentaren zu meinem Artikel Kostenlose Virtualisierungslösungen für Unternehmen – Eine Übersicht kam ich nun darauf ArchivistaVM 2.0 zu testen.

ArchivistaVM ist ein Fork von Proxmox. Allerdings mit dem Schwerpunkt auf KVM. OpenVZ wird von Archivista nicht unterstützt und ist folglich nicht in deren VM-Lösung vorhanden.

Weiterlesen

Kostenlose Virtualisierungslösungen für Unternehmen – Eine Übersicht

Im folgenden Artikel geht es primär um Out-of-the-Box nutzbare Virtualisierungslösungen, die kostenfrei erhältlich und Unternehmenstauglich sind. Ein weiteres Entscheidungskriterium darüber hinaus ist die Möglichkeit beliebige Betriebssysteme virtualisieren zu können. Ferner geht es hier um Server-Lösungen, weswegen z.B. VirtualBox keine Erwähnung finden.

Weiterlesen

1 2