Mac: Faxen mit dem Apfel – Erfahrungswerte gesucht

Fax braucht man nicht mehr? Das sieht ja nach Berufsgruppe und (juristischer) Notwendigkeit mitunter anders aus. Auch mit dem Mac aus dem Hause Apple kann gefaxt werden. Prinzipiell gibt es dabei mehrere mögliche Wege:

(Apple) Fax-Modem

Das scheint aber gerade seit Mac OS X Lion nicht mehr wirklich kompatibel zu sein. Es finden sich im Netz aber Anleitungen, wie man jenseits der reinen Apple-Hardware mit anderen Fax-Modems arbeiten kann, wie z.B. hier:

http://www.giga.de/downloads/mac-os-x-10-7-lion/tipps/lion-faxen-faxmodems-mit-dem-apple-os-x/

Als Software kann z.B. CoMa X um Einsatz kommen. In der Dokumentation findet sich eine Tabelle mit kompatiblen Modems.

Multifunktionsgerät

Hat man ein Multifunktionsgerät mit Fax-Funktionalität stehen die Chancen nicht schlecht, das man Diese über USB oder Netzwerk nutzen kann. D.h. das Gerät selbst empfängt die Faxe und druckt sie aus oder leitet Sie per Fax-2-Mail ans Postfach weiter. Möchte man ein Fax versenden, so wird über einen speziellen Faxdrucker der Vorgang initialisiert.

Fax-Dienstleister

In der Neuzeit wird das Thema Fax gerne über entsprechende Anbieter abgewickelt. Das lohnt sich meist nur, wenn man ein recht geringes Aufkommen hat oder von unterwegs Faxe versenden oder empfangen möchte. Die bekanntesten Mac-kompatiblen Anbieter sind wohl:

http://simple-fax.de/

http://www.pamfax.biz/de/

Faxen über die Fritz!Box

Hat man eine Fritz!Box mit entsprechender Ausstattung, kann man mit Hilfe der fritz.mac Suite die Fax-Funktionalität auf dem Mac nutzen.

Und nun ihr

Was habt ihr für Erfahrungen hinsichtlich dem Apfel und Faxen damit zu machen?

Ich habe das bisher nur mit einem HP Multifunktionsgerät gemacht. Beim Kunden habe ich es bislang noch gar nicht benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.