selfoss – Ein PHP-basierter Feedreader

Google stellt den Reader ein und der php Feedreader wird schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr weiterentwickelt. Zeit also, sich nach Alternativen umzusehen.

Eine weitere Möglichkeit, auf dem eigenen Heimserver oder auf dem Webspace einen PHP-basierten Feedreader zu betreiben stellt selfoss dar. Die Voraussetzungen sind gering und die Installation einfach.

Per Standard funktioniert selfoss bereits nach dem einfachen kopieren auf den Webserver bzw. Webspace, sofern mindesstens PHP 5.3 verfügbar ist. Eine MySQL- oder PostgreSQL-Datenbank kann, muss aber nicht verwendet werden. Konfiguriert man in der „defaults.ini“ keine Datenbank, wird automatisch SQLite verwendet.

selfoss - Feed-ÜbersichtDamit die konfigurierten Quellen abgerufen und damit die Feeds aktualisiert werden, muss die Datei „update.php“ z.B. per Cronjob (Linux, BSD, …) oder Geplante Tasks/Aufgabenplanung (Windows) ausgeführt werden. Alternativ kann man die Datei auch via Browser aufrufen (URL: http://SELFOSS-INSTALLATION/update.php). Leider gibt es im Interface keine Möglichkeit die Feeds manuell zu aktualisieren.

selfoss - Geöffneter BeitragAchtung: Per Standard ist kein Benutzername oder Kennwort vergeben, so das man direkt auf das Interface zugreifen kann. Es kann zwar nicht viel „angestellt“ werden, allerdings möchte man beim Betrieb auf einem öffentlch zugänglichen Webspace wahrscheinlich nicht, das jeder sehen kann, welche Feeds man liest.

Fazit

selfoss ist eine einfach zu installierte PHP-Anwendung. Auch wenn die Konfiguration weitgehenst über eine ini-Datei abgewickelt wird, ist es leicht zu konfigurieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.