Windows: Nach Neustart bei Netzwerkkategorie kein Domänennetzwerk mehr

Seit den Windows Updates von Oktober oder November 2017 beobachten wir vermehrt das vor allem bei Domänencontrollern auf Basis von Windows Server 2012 R2 Standard nach einem Neustart die Netzwerkkategorie von „Domänennetzwerk“ zu „Öffentliches Netzwerk“ (oder schlicht „Öffentlich“) wechselt.

Weiterlesen

Alternative (offene) DNS-Server-Anbieter

Es kann mehrere Gründe dafür geben, auf alternative DNS-Server zurückzugreifen. So verteilen viele ISP keine festen Adressen für die Namensauflösung. Mitunter kann es auch vorkommen das die DNS-Dienste des Providers gestört sind oder man im Rahmen von Fallback-/Backup- oder Hochverfügbarkeitslösungen unterschiedliche Quellen nutzen möchte. Unerwähnt sollen auch solche Punkte wie Werbung oder Zensur nicht bleiben.

Weiterlesen

Windows: Hyper-V Manager in der Arbeitsgruppe verwenden

Der Administrator-Computer als auch der oder die Hyper-V Hosts sind nicht immer Mitglied einer Domäne oder befinden sich in unterschiedlichen Domänen. Dies ist z.B. oft bei stand-alone Virtualisierungsservern oder bei der Betreuung durch externe IT-Dienstleister der Fall. Es dürfte eher die Ausnahme sein, dass das Techniker-Notebook Mitglied in den Kunden-Domänen ist. Um dennoch den Hyper-V Manager mit einem Arbeitsgruppen-Hyper-V Host oder mit Hosts in einer anderen Domäne verwenden zu können, sind nur wenige Handgriffe nötig. Weiterlesen