Windows 8.1 und 10: Wiederherstellungslaufwerk um Drive Snapshot erweitern

Seit Windows 8.1 verwendet der Assistent zum Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks USB-Sticks. Hat man einen solchen Stick bereits präpariert, so lässt sich dieser leicht anpassen. Anbei ein Skript mit dem man den USB-Stick zum Rettungsmedium mit Drive Snapshot ändert.

Weiterlesen

Windows 10: Wiederherstellungslaufwerk inkl. Drive Snapshot erstellen

In den Kommentaren zu Windows 8.1: Wiederherstellungslaufwerk inkl. Drive Snapshot erstellen kam von Andrei das Thema auf, in wie weit die hier genannte Lösung mit Windows 10 funktioniert.  Weiterlesen

Windows 8.1: Wiederherstellungslaufwerk inkl. Drive Snapshot erstellen

Quasi als Weiterentwicklung zum Beitrag Windows 7: Systemreparaturdatenträger inkl. Drive Snapshot erstellen folgt die Version für Windows 8.1. Im Gegensatz zu Windows 7 sind die Vorbereitungen etwas umfangreicher, da das WIM-Abbild in der Wiederherstellungspartition versteckt ist. Ferner unterstützt der Assistent nur USB-Laufwerke (Stick oder Festplatte).

Weiterlesen

Windows 7: Systemreparaturdatenträger inkl. Drive Snapshot erstellen

Windows 7 bietet eine schnelle und einfache Möglichkeit einen Systemreparaturdatenträger zu erstellen. Über den Menüpunkt „Start – Alle Programme – Wartung – Systemreparaturdatenträger erstellen“ oder über den Befehl „recdisc.exe“ startet ein Assistent, der mit wenigen Klicks eine CD erstellt.

Weiterlesen