Windows: Aus dem SYSTEM-Kontext heraus einen Befehl oder ein Skript als anderer Benutzer ausführen

Vor kurzem kam nebenbei bei einer Schulung die ich abgehalten habe die Frage bzw. das Thema auf, wie man aus dem SYSTEM-Kontext heraus einen Befehl oder ein Skript als anderer Benutzer ausführen könnte.

Weiterlesen

Debian 9 Stretch: gtop installieren

gtop ist eine schicke im Terminal laufende top-Alternative und eignet sich mit seinem Dashboard für das System-Monitoring.

Weiterlesen

3CX: Wenn der Anrufername nicht zur Nummer passt…

… dann hängt’s evtl. an der (unscharfen) Übereinstimmung. Bei einem Kunden tauchte die Frage auf, warum die Anrufernummer nicht zum Kontakte-/Adressbuch-Eintrag passt. Der Anrufer war zwar dem Kunden bekannt, aber nicht im Adressbuch der Telefonanlage eingetragen. Dennoch gab es einen Abgleich mit einem anderen Namen aus dem Adressbuch. Beide haben allerdings nichts miteinander zu tun. Weiterlesen

FRITZ!Box samt Mobilteile als DECT-System an 3CX anbinden

Als günstige und kleine Lösung lassen sich DECT-Mobilteile mit einer FRITZ!Box als DECT-Basis an einer 3CX-Telefonanlage anbinden.

Weiterlesen

Debian/Linux: Dateisystem offline reparieren

Eine meiner virtuellen Linux-Maschinen wollte nicht mehr booten. Dabei handelt es sich um ein Debian 8.x, welches für verschiedene Spielereien und Tests verwendet wird. Nichts relevantes, sonst gäb’s ja ein Backup, aber dennoch doof, das sie nicht mehr lief.

Weiterlesen

Alternative (offene) DNS-Server-Anbieter

Es kann mehrere Gründe dafür geben, auf alternative DNS-Server zurückzugreifen. So verteilen viele ISP keine festen Adressen für die Namensauflösung. Mitunter kann es auch vorkommen das die DNS-Dienste des Providers gestört sind oder man im Rahmen von Fallback-/Backup- oder Hochverfügbarkeitslösungen unterschiedliche Quellen nutzen möchte. Unerwähnt sollen auch solche Punkte wie Werbung oder Zensur nicht bleiben.

Weiterlesen

Happy Birthday – 25 Jahre Linux

25 Jahre Linux, Mensch, wie schnell die Zeit vergeht. Heute ist Linux in vielfältiger Form nahezu allgegenwärtig. Ganz gleich ob bewusst oder unbewusst dürfte fast jeder Linux verwendet. Weiterlesen

Windows: RDS Cals von 2012 auf 2008 downgraden

Benutzerzugriffslizenzen für den Remotedesktop-Sitzungshost (RDS Cals, Terminalserverzugriffslizenzen) gibt es sowohl als Einzelhandelsprodukt als auch im Rahmen von Volumenlizenzverträgen. Hat man nun einen Terminalserver auf Basis von Windows Server 2008 (R2) im Einsatz und möchte weitere RDS Cals verwenden, so finden sich im Einzelhandel nur noch welche für 2012.

Weiterlesen

Tandberg Data AccuGuard Server 2013 und RDX QuikStor im Test

Wie „Quasi-Versprochen“ anbei ein Test von Tandberg Data’s Datensicherungslösung AccuGuard Server for RDX 2013 und einem RDX QuikStor-Laufwerk.

Tandberg Data RDX QuikStorNeu seit der Version 2013 ist neben der Kompatibilität zu Microsoft Windows 8 und Server 2012 die Möglichkeit, ein Bare-Metal-Recovery, also eine Wiederherstellung ohne vorherige Installation eines Betriebssystems vornehmen zu können.

Weiterlesen

Windows: Autorisierende Wiederherstellung der gesamten AD DS-Datenbank in Windows Server 2008 (R2)

Bis einschließlich Windows Server 2003 war eine autorisierende Wiederherstellung der gesamten Active Directory Domänendienste-Datenbank mit ntdsutil möglich. Seit Windows Server 2008 hat sich das geändert. In vielen Büchern und Dokumentationen wird nach wie vor auf ntdsutil und den Unterbefehl restore database verwiesen, obwohl dieser Unterbefehl in Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 nicht mehr vorhanden ist. Ein konkretes Beispiel stellt hier das Buch Konfiguration von Windows Server 2008 Active Directory, Prüfungsvorbereitung 70-640 von Microsoft Press dar. Auch wenn in der Regel ein vollständiger Restore eines Active Directory eher selten vorkommt, häufiger ist die Wiederherstellung einzelner Objekte oder Organisationseinheiten, so möchte ich in diesem Artikel ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Weiterlesen