pfSense: Wiederherstellung auf Hyper-V

Bei einem Kunden ist (natürlich) über Nacht der VPN-Router, eine pfSense, ausgefallen. Damit möglichst schnell und ohne Vor-Ort-Einsatz das VPN wieder läuft, wurde kurzerhand auf dem vorhandenen Hyper-V auf Basis eines Windows Server 2012 R2 eine virtuelle Maschine eingerichet.

Weiterlesen

Windows: Securepoint SSL VPN Client, pfSense-exportierte Konfiguration und Skripte

Bei einem Kunden mit Windows 10 streikte die OpenVPN-Verbindung zu einer pfSense. Was zunächst nach einer einfachen Sache aussah wurde dann etwas aufwendiger.

Weiterlesen

Glasfaser Netzausbau durch die Deutsche Glasfaser im Raum Aschaffenburg

Kurz bevor ich Anfang September 2019 in den Urlaub ging stachen mir Plakate von der Deutschen Glasfaser ins Auge, das womöglich in meinem Heimatort Haibach (Unterfranken) bzw. generell im Raum Aschaffenburg ein Ausbau stattfinden soll.

Weiterlesen

OpenVPN for Android

Im Gegensatz zu OpenVPN Connect, der nicht quell-offenen OpenVPN-Implementierung von den OpenVPN-Machern, handelt es sich bei OpenVPN für Android um eine GPL-lizenzierten Community-Fork.

Weiterlesen

All-inkl WebDisk funktioniert hinter einer pfSense nicht

Beim Testen der All-inkl WebDisk stolperte ich darüber, das die Namensauflösung für „vpn0.kasserver.com“ nicht funktioniert. Nach einem Denkanstoss durch den Support (Danke dafür)  konnte das Ganze auf eine vorgelagerte pfSense im Test-Netz eingegrenzt werden.

Weiterlesen

pfSense: OpenVPN mit Benutzeranmeldung via Active Directory

Ebenso wie bei Securepoint UTMs kann man die Benutzeranmeldung für OpenVPN (SSL-VPN) bei pfSense nicht nur über eine lokale Benutzerdatenbank sondern zusätzlich (oder alternativ) über RADIUS oder LDAP bzw. Active Directory realisieren. Dies spart im Regelfall die mehrfache Verwaltung von Benutzerkonten. Nachfolgend geht es um die Active Directory-Anbindung auf Basis von Windows Server 2019 Standard und pfSense 2.4.4-RELEASE-p2.

Weiterlesen

Debian 9 Stretch: OpenVPN-Client unter Xfce einrichten

Damit unter Debian 9 Stretch mit Xfce-Desktop typischerweise Roadwarrior-Verbindungen mittels OpenVPN genutzt werden können, müssen nur wenige Pakete installiert werden. Die weitere Konfiguration kann vom simplen Importieren bis hin zum kompletten manuellen Anlegen einer Konfiguration reichen.

Weiterlesen

Windows: Wake on LAN über VPN

Wake on LAN funktioniert über’s Internet nicht, das gilt auch für VPN. Abhilfe kann man sich schaffen, in dem von einem (Dauer-)laufenden System aus z.B. der Arbeitsplatz gestartet wird.

Weiterlesen

Windows: OpenVPN und Netzwerkkategorie

Wird von Windows aus eine OpenVPN-Verbindung aufgebaut, so landet diese Netzwerkverbindung in der Kategorie „Öffentliches Netzwerk“. Für den klasssichen Roadwarrior mag das keine Schwierigkeiten bereiten, in einem Kunden-Szenario ging es allerdings darum, einen entfernen Backup-Server anzubinden, folglich muss von der anderen Seite aus auf Diesen zugegriffen werden können.

Weiterlesen

Shrew Soft: Verbindung wird erfolgreich aufgebaut, aber es gehen keine Daten durch

Wird die Verbindung mittels Shrew Soft VPN-Client erfolgreich aufgebaut, aber es gehen keine Daten durch, so kann dies einen simplen Grund haben.

Weiterlesen

1 2 3 5