Touch DVS Wishlist

Touch DVS find ich gut, keine Frage. Aber hier und da kann man noch was ändern oder verbessern. Anbei mal ein Liste von Feature Requests, also Verbesserungsvorschlägen.

– Loop-Sampler Mode bei der Verwendung von Timecode-CDs: Bisher ist nur Leap verfügbar.

– Cover-Ansicht im Browser: Als Orientierungshilfe bei der Song-Suche ist das durchaus hilfreich, Stichwort: Bildliches Gedächtnis.

– verbesserte Zeitanzeige: In den Wave-Displays wird entweder die abgelaufene oder die verbliebene Zeit eines Songs angezeigt. Möglich wäre eine Anzeige beider Angaben.

– verbesserte Titel-Anzeige im Wave-Display: Bislang wird der Dateiname für die Anzeige verwendet. Evtl. könnte man es konfigurierbar machen, das entweder Dateiname oder die Tags Artist – Song angezeigt werden.

– Suche beenden: Nachdem man eine Suche nach einem Song durchgeführt hat, muss man den Suchtext per Hand entfernen und ggf. auf das ursprüngliche Case oder den Song Folder zurück gehen. Vorteilhaft wäre, wenn man ein x zum entfernen des Suchtextes und zum zurückspringen hätte. Vergleichbar mit iTunes.

– verbesserte Browser-/Spalten-Sortierung: Bis jetzt ist es nur möglich, die Ansicht im Browser nach der ersten Spalte sortieren zu lassen. Es kann aber im Handling unvorteilhaft sein, immer die Spalte verschieben zu müssen, um eine andere Sortierung zu erhalten. Vorteilhaft wäre, wenn man die jeweilige Spalte anklicken kann um auf- oder absteigend sortieren zu können. So wie man es von anderen Anwendungen kennt.

Update 18.07.2010: Die Sortierung ist mächtiger, als es auf den ersten Blick scheint. Man muss ein wenig damit „Spielen“ um es zu verstehen.

– Abspeicherbare Playlist: Bislang kann man die Playlist nur in die Zwischenablage kopieren und von dort aus speichern.

– Verbesserte Aufnahmefunktion: Bislang kann man nur vom internen Main oder von einem Soundkarten-Eingang aufnehmen. Letzteres ist unter Verwendung der VersaPort-Soundkarte nicht wirklich nutzbar. Vorteilhaft wäre es, wenn man eine Soundkarte und den Eingang selbst auswählen könnte.

– Auflösung der Bindung von Touch DVS an die VersaPort-Soundkarte: Touch DVS kann mehr, als mit dieser Soundkarte möglich ist. Das sieht man an den Decks und in den Preferences.

– Vollständige MIDI-Kontrolle: Bisher ist es „nur“ möglich, die Wiedergabe (Play, Pause, Scratch, For-/Backward, Pitch-Bend) von Songs mittels Timecode zu steuern. Alle anderen Parameter können via MIDI gesteuert werden.

– MIDI-Manager: In Touch DVS werden die Parameter via MIDI-Learn zugewiesen, das funktioniert in der Regel problemlos, aber manchmal eben auch nicht.

– Effekte pro Deck: Bisher gibt es nur den Filter und man kann die Effekte im Main-Bereich auf ein einzelnes Deck schalten.

– Effekte-Kette (Efx-Chain): Die Möglichkeit, Effekte in Reihe hintereinander zu schalten.

– Beatmatching-Window: Diese Anfrage kam aus dem Forum von Touch DVS (Link). Ich persönlich brauche zwar dieses Feature nicht, aber der jeder Mensch ähm DJ ist anders.

– Frei definierbare Hotkeys: Bisher sind die Hotkeys fest vorgegeben. Diese Anfrage habe ich in einem Musikshop bekommen.

– Linux- oder Wine-kompatibel: Keine Ahnung, wie viele Desktop-Linux Anwender es dort draussen gibt. Interessant wäre es aber auf jeden Fall.

– integrierter Shoutcast-Streaming-Client: Diese Anfrage kam aus dem Forum (Link). Ich bin mir in meiner Funktion als Webradio-Macher nicht ganz sicher, in wie weit das sinnvoll ist. Wenn man nur Streamen möchte ohne Moderation, ohne Jingles etc. oder das DJ-Set live übertragen möchte, kann es sinnvoll sein.

– Sampler: Einen eigenständigen Sampler, unabhängig von den Decks, um Samples, Jingles, Shots laden und Abspielen zu können. Das wurde mal im Forum angesprochen. Finde aber gerade den Thread dazu nicht.

– Touch DVS als Plugin (VST/AU): für entsprechende Host-Programme wie z.B. Ableton Live. Auch das ist eine Foren-Idee.

– Offline-Player: Soll dazu dienen, Cases zusammen stellen zu können, ohne das die Soundkarte angeschlossen und Touch DVS vollständig geladen ist.

– Möglichkeit aus Suchergebnissen Songs in ein Case aufnehmen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.