WordPress: Count per Day

Für WordPress gibt es ja eine Menge Plugins, die mehr oder weniger Zählen können, wie viele Seitenaufrufe, Besucher usw. man am Tag hat.

Seit ein paar Tagen habe ich parallel zu ourSTATS das „Count per day“-Plugin von Thomas Bier am laufen.

Die Installation ist gewohnt einfach. Eine Konfiguration ist nicht zwingend notwendig, kann aber vorgenommen werden. Ferner gibt es ein Widget, mit dessen Hilfe die aktuellen Daten auch direkt in WordPress für die Besucher angezeigt werden können (sieht man auch hier im Blog).

Kleiner Hinweis am Rande: Nicht erschrecken, direkt nach der Installation bekommt man im Dashboard mitunter erstmal ein paar „tolle“ Fehler angezeigt. Sobald mal Besucher auf der WordPress-Seite waren, verschwinden die Meldungen.

16 Kommentare

  • Hi Andy,
    danke für den Hinweis! Werde versuchen mir bei Gelegenheit das ganze mal näher anzusehen. Ist ja auch komfortabler als sich bei einem externen Dienst erst mal anmelden zu müssen.

  • Gerne 🙂

    Ich hab’s installiert, nachdem ourstats eine kurze Zeitlang nicht erreichbar war (man erhielt nur einen nginx-Fehler) und anschl. die Zahlen der Gesamtbesucher, … weg waren.

    Was den „allgemeinen“ Besucherschwund betrifft kann ich derzeit nur raten. Evtl. hat Google wieder irgendwas am Suchalgorithmus geändert.

  • Hallo, weil ich gerade ein Problem mit dem Plugin hatte, hab ich es gelöscht und wollte es wieder installieren. Aber ich finde es nicht mehr bei den wordpress plugins…
    Weiß da jemand was?

  • Das Plugin scheint in der Tat im Moment offline zu sein. Vielleicht mal in den Kommentaren des Herstellers posten.

  • Ich finde die Seite des Programmierers nicht.

  • Gefunden, da steht aber noch nichts.

  • Servus Gemeinde,
    bitte schreibt mir mal, wie ich das Statistik-Tool (count-per-day) in unsere neue WordPress-Seite integrieren kann; stehe gerade völlig auf der Leitung 🙂
    Danke.

  • Hallo Peter,

    wie weit bist du denn gekommen?
    Die Sache ist eigentlich ganz einfach:

    – Unter „Plugins“ auf „Installieren“ klicken und im Suchfeld „count per day“ eingeben. In der Regel ist der erste Treffer der Richtige.
    – Optional: Unter „Design – Widgets“ das Count-per-day-Widget in die Sidebar einfügen und ggf. weiter konfigurieren (Welche Daten sollen angezeigt werden).

  • Hallo Andy,
    weißt du was mit Ourstats los ist ?
    Suche eine vergleichbar gute Statistik .
    gruß !

  • Ourstats wurde eingestellt.

  • Eine gute Sache, werde ich die Tage mal Instalieren LG

  • Kann man das Teil auch rückwirkend auf die letzten vier-fünf Monate installieren?

  • Nicht das ich wüsste. Mal abgesehen davon, wie sollte das gehen (ohne Zeitmaschine)?!
    Ich vermute die Frage zielt darauf ab, ob man evtl. vorhandene Zugriffsdaten aus den Webserver-Logdateien (rückwirkend) auswerten könnte?

  • Was allerdings funktioniert ist die Vorgabe der Startwerte. Also wenn man z.B. von einem anderen Tool die bisherigen Zugriffswerte (Startdatum, Besucher gesamt, Seitenaufrufe gesamt) hat, kann man Diese eintragen.

  • Muss ich bei der Nutzung von Count per Day einen rechtlichen Hinweis im Impressum einfügen? Wenn ja, wie sollte dieser lauten?

  • Pingback: Blog-Geburtstag 2019 – 10 Jahre Andy’s Blog – Andy's Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.