Bricks4theKids – Klemmbausteine für Kinder

Ich folge ja selten Trends, ganz gleich wo und wie, aber diesmal geht es irgendwie nicht anders.

Wie bereits in meinem Beitrag “Die Firma deren Namen nicht genannt werden darf” oder Alternativen zu L… bin ich mit dem was da so läuft nicht ganz glücklich und das Ganze spitzt sich momentan irgendwie zu. Vielleicht liegt es generell an meinem (moralischen) Unverständnis der Handlungen “der Firma deren Namen nicht genannt werden darf” (Ja, ich weiß, in den Links weiter unten wird der Name dann doch genannt) oder das mein jüngster Neffe heute seinen vierten Geburtstag hat oder das ich eigentlich hätte im November vergangenen Jahres hätte Vater werden sollen (dazu evtl. irgendwann später mehr, wenn ich das Ganze weiter verdaut habe), jedenfalls geht es gerade nicht anders, als dieses Thema aufzugreifen und auf meine Weise im Rahmen dieses Blogs weiter zu verbreiten.

“Stein” des Anstoßes meinerseits ist (wie bei vielen anderen auch) dieses Video vom Held der Steine:

YouTube – EXTRABLATT!! LEGO® hat mächtig Angst und schlägt wild um sich! Qman® soll vernichtet werden

Und in Folge das Video von Johnny’s World:

YouTube – LEGO® – Zoll und Urheberrechte – Qman Container beim Zoll einkassiert!

Sowie zum jetzigen Zeitpunkt dem letzten Stand:

YouTube – Wasserstandsmeldung zu LEGO®, Zoll, Qman, Bricks4theKids und mir!

YouTube – Wasserstandmeldung #2 Spendenstand, News, Infos und einige Bitten Qman LEGO®

YouTube – Wasserstandsmeldung #3 Was ist mit LEGO® Zoll Bricks4TheKids und den Bubbleheads?

YouTube – Wasserstandmeldung #4 LEGO® hat wohl Klage erhoben… und was wurde freigegeben? Spendenstand

YouTube – LEGO® will verhandeln! Nächste Woche starten die Gespräche!

YouTube – LEGO® vor Gericht – gelöschtes Geschmacksmuster – Jetzt greifen wir an! (ab Minute 23:01​ Wasserstandmeldung 3.1)

YouTube – Fragen und Antworten + News + kleiner Wasserstand

Ebenfalls interessant ist dieses Video vom bekannten Rechtsanwalt Christian Solmecke:

YouTube – LEGO® vs. Johnny’s World: Container mit Qman-Figuren vom Zoll beschlagnahmt | RA Christian Solmecke

In den Medien ist das Thema in der Zwischenzeit ebenfalls angekommen:

ORF – Rumoren in der Lego-Welt

buten un binnen – Darum lässt Lego in Bremerhaven bunte Spielzeugsteine beschlagnahmen

Hier noch ein sehr interessantes Video von Thomas Panke (bekannt als “Held der Steine”), allerdings von seinem “Der Held”-Kanal. Daraus geht hervor, wie der Umsatz bzw. Gewinn des dänischen Herstellers zustande kommt:

YouTube – Legos Gewinn bezahlen die Händler, nicht die Kunden. Der Held am Freitagabend

Nun zum eigentlichen Grund dieses Beitrag: Die Aktion Bricks4theKids (alternativ Spenden via Paypal an johnnysworld773@gmail.com), also Spielzeug auf Klemmbaustein-Basis für Heimkinder gehört einfach unterstützt, auch wenn die Gründe für deren Ursprung leider eher unrühmlich sind. Es ist schlicht eine gute Sache und sie zeigt alleine schon bis hierhin wie groß der Zusammenhalt der Community und der Zuspruch in der Allgemeinheit ist. Großartig! Weiter so! Jedenfalls habe ich (rein privat!) ebenfalls gespendet und hoffe das von euch gleichfalls etwas dazu kommt.

Durch diese ganze “Aktion” ist mir als Konsument nun eine weitere Alternative, also Qman und als Shop Steingemachtes bekannt geworden, was sicher nicht im Sinne der “Firma, deren Name nicht genannt werden darf” ist. Irgendwie sind sie allerdings auch selbst dafür verantwortlich. Ist das eigentlich eine Form des Negative Campaigning, getreu dem Motto “ganz egal ob die Leute gut oder schlecht über dich reden, Hauptsache sie reden über dich”? Ich weiß es nicht, gefühlt geht der Schuss nach Hinten los. Ob das letztlich reicht um eine Abkehr von solchen Schritten gegenüber YouTubern und Blogger sowie Privatleuten (!) zu erreichen bleibt abzuwarten.

Apropos mein jüngster Neffe, Spitzname “Haihappen” (Uhaha, aus Findet Nemo): Er bekam übrigens das Set DT1685 (Forest Zoo) von HPD (dieser Link führt zu BlueBrixx) von uns geschenkt:

Übrigens: Während wir Erwachsenen uns über so einen Mist aufregen, ist es den Kindern im übrigen völlig egal, vom wem oder welcher Marke die Klemm-/Noppen-Bausteine stammen, Hauptsache Spiel-Spaß! Vielleicht sollten die Dänen die Sache entspannter sehen und lieber Zeit, Geld und Nerven in die Entwicklung guter Sets und die Rückbesinnung stecken, statt in Anwälte und PR-Desaster.

P.S.: Bevor die Frage aufkommt: Mein Name oder der Blog tauchen nicht in der Spender-Liste bei gofundme auf, da ich via PayPal gespendet habe.

2 Kommentare

  • Hallo Andy,
    Ich bin vollkommen bei dir, Diese Firma scheint vergessen zu haben was sie denn da Herstellen, es sollte SPIELZEUG sein! Mir, meinen Neffen und meinen Beiden Jungs ist es egal wer den Stein hergestellt hat, erst gestern haben wir gemeinsam 3 Sets von CADA zusammengebaut, und bespielt. Und die nächsten Sets sind schon bestellt! Spaß am Spiel zählt uns mehr als eine Lizenz einer Franchise, ein Piratenboot ist genauso cool wie ein „Fluch der Karibik Black Pearl“ aber nur halb so teuer. Würden alle ihre Energie in neue Ideen und Produktentwicklungen stecken wäre das für alle besser.
    Just my 2 Cents

  • Rainer Mühlenstädt

    Hallo Andy,
    Als als alter Fan von Klemmbausteinen dieser Firma (1962 gab es keine Konkurrenz, für einen 4jährigen Jungen) hat mich das Thema wieder vor ca. 20 Jahren – als Vater – eingeholt. Ich habe meine Tochter sowie meinen Neffen damit infiziert. Bis zur Abmahngeschichte von den Abbild der Noppensteine auf dem “Held der Steine”-Tasse hatte ich noch eine uneingeschränkt positive Meinung von dieser dänischen Spielzeugfirma. Seitdem Sie aber anwaltschaftlich derart um sich schlagen, bin ich – als nicht direkt Betroffener (aber enttäuschter Fan) – nicht bereit solche Taten zu billigen.
    Ich habe soeben xx,xx€ an “johnnysworld773@gmail.com” angewiesen!
    Bricks4theKids – Klemmbausteine für Kinder. <= Gute Idee – weiter so! Gruß Theta3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.