Mit dem Mini-Webserver die Firmware von snom-Telefone aktualisieren

Es muss nicht immer ein ausgewachsener Webserver à la Apache, Nginx, IIS etc. sein, um mal schnell ein paar Kleinigkeiten zu erledigen. Bei einem Kunden musste die Firmware von einer Handvoll snom 720-Telefonen aktualisiert werden, mit Hilfe des Mini-Webserver und einer kleinen Konfiguration war dies kein Problem.

  • Mini-Webserver herunterladen und entpacken.
  • Die aktuelle Firmware bei snom herunterladen und im „WebRoot“-Ordner ablegen.
  • Eine Datei mit dem Namen „firmware.html“ und folgenden Inhalt im „WebRoot“-Ordner erstellen:
    <html>
    
    <pre>
    
    firmware: http://<IP-Adresse des Webservers>/<Dateiname der Firmware>
    
    </pre>
    
    </html>
  • In der Windows-Firewall entweder den Port „80/tcp“ oder die „MiniWebserver.exe“ für’s LAN bzw. Privat- oder Arbeitsplatznetzwerk freigeben.
  • „MiniWebserver.exe“ ausführen. Ggf. die Erst-Konfiguration durchlaufen/anpassen.
  • Mittels Auto-Provisioning folgende Einstellungen an die Telefone verteilen:
    <update_policy perm="rw">auto_update</update_policy>
    
    <firmware_status perm="rw">http://<IP-Adresse des Webservers>/firmware.html</firmware_status>

Sobald die Einstellung greift, i.d.R. nach 1-2 Neustarts der Telefone, wird die angegebene Firmware vom Webserver heruntergeladen und installiert. Über die Oberfläche des Mini-Webservers lassen sich die Zugriffe sehr gut live beobachten.

Quellen:

snom – Settings/update policy

snom – Settings/firmware status

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.