Windows: Virtuelle Maschine von VirtualBox per Skript oder Aufgabe herunterfahren

Bevor man eine Datensicherung eines Windows-PC durchführt, auf dem virtuelle Maschinen unter VirtualBox ausgeführt werden, sollte man diese besser herunterfahren. Andernfalls erhält man keine konsitenten virtuelle Festplatten.

Mittels Skript oder Aufgabe kann man einfach die betreffende virtuelle Maschine vor der eigentlichen Datensicherung herunterfahren. Der Befehl lautet:

"C:\Program Files\Oracle\VirtualBox\VBoxManage.exe" controlvm "<Name der virtuellen Maschine>" acpipowerbutton

Wichtig dabei ist, das der Befehl als der Benutzer ausgeführt wird, unter dem die virtuelle Maschine ausgeführt wird. I.d.R. dürfte das der angemeldete Benutzer sein. Erhöhte Rechte sind nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.