3CX: Via VPN angebundene snom-Telefone provisionieren

Bei zwei oder mehr Standorten oder für’s HomeOffice trifft man häufig das Szenario an, das die Telefonanlage beispielsweise in der Zentrale steht und allen anderen via VPN daran angebunden sind.

So auch in diesem Fall, alle Außenstellen sowie Home Offices sind via Site-to-Site-VPN mit der Hauptstelle verbunden. Damit das Auto-Provisioning der (snom-)Telefone funktioniert gibt es je nach Hersteller und Umgebung gleich mehrere Möglichkeiten. In diesem Szenario ging es darum den Telefonen an den entfernten Standorten via DHCP mitzuteilen, wo sie ihren Provisioning-Server finden.

Damit dies möglich ist, muss der DHCP-Server die Möglichkeit bieten, die Option 066 (Boot Server Host Name) samt Parameter konfigurieren zu können. Als weitere Voraussetzungen gelten, das die betroffenen Telefonen bereits in der 3CX bei den jeweiligen Nebenstellen zugeordnet sind, d.h. mindestens deren MAC-Adresse vorhanden ist.

Aus der 3CX selbst wird für die DHCP-Server-Konfiguration der „Provisionierungs-Link“ benötigt. Diesen findet man in den Eigenschaften einer Nebenstelle, der bereits ein Telefon zugeordnet wurde.

Der Aufbau ist dabei der Folgende:

http://<IP-Adresse-der-PBX>:<Port>/provisioning/<config-dir>/cfg{mac}

Hinweis: Die Links bzw. URLs sind pro 3CX unterschiedlich!

Am Beispiel einer pfSense wird der DHCP-Server wie folgt konfiguriert:

  • Am Web-Interface anmelden.
  • Zu „Services – DHCP Server“ wechseln.
  • Bei „Additional BOOTP/DHCP Options“ auf „Display/Advanced“ klicken.
  • Bei „Number“ „66“ eintragen.
  • Die Auswahl bei „Type“ auf „Text“ belassen“.
  • In das Feld „Value“ den aus der 3CX zuvor kopierten Provisionierungs-Link einfügen.
  • Auf „Save“ klicken.

Beim nächsten Start der Telefone erhalten diese vom DHCP-Server die konfigurierte Option und melden sich anschließend bei der 3CX. Dies kann einen Moment in Anspruch nehmen.

Quelle:

3CX – Provision via DHCP “Option 66”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.