pfSense: WAN-Geschwindigkeit direkt am Router messen

Die nahezu schon klassischen Geschwindigkeitstest mittels Browser wie z.B. über wieistmeineip.de oder speedtest.t-online.de haben alle im weitesten Sinne den Nachteil, das diese erst nach dem Router, Switch, ggf. über WLAN und nochdazu Computer-/ Browser-/Virenscanner abhängig sind.

Wenn die Internetverbindung lahmt, gilt es zu klären, woran es hängt. Eine Messung über eine WLAN-Strecke kann dabei schon zum Flaschenhals werden, je nach Stand der Technik, der Stabilität der Verbindung und weiteren Einflüssen.

Über Netzwerkkabel ist es da schon besser, aber auch hier kann z.B. die Netzwerkschnittstelle oder der eingesetzte Switch Schwierigkeiten bereiten.

Im Falle einer pfSense kann man mit wenig Aufwand direkt vom Router aus mit Hilfe des Portals Speedtest.net eine Messung durchführen.

Vorausgesetzt ist entweder der direkte Zugriff auf die Konsole oder mittels ssh.

Die notwendigen Pakete werden mit

pkg install py27-speedtest-cli

installiert.

Anschließend einmal Ab- und erneut anmelden.

Die eigentliche Messung wird mit

speedtest-cli

gestartet. Die Ausgabe sind dann beispielsweise so aus:

Retrieving speedtest.net configuration...
Testing from Deutsche Telekom Business (<Öffentliche IP>)...
Retrieving speedtest.net server list...
Selecting best server based on ping...
Hosted by Spacken.net (Hagen) [141.07 km]: 24.503 ms
Testing download speed................................................................................
Download: 49.80 Mbit/s
Testing upload speed................................................................................................
Upload: 19.08 Mbit/s

In diesem Fall handelt es sich zwar um einen 100Mbit/s VDSL-Anschluss, aber wie man sieht kommt nur in etwa die Hälfte an Bandbreite an. Nach Rücksprache mit der Telekom war klar warum das so ist: Am Netz in diesem Quartier wurden arbeiten durchgeführt (BNG-Umbau), dadurch kam es zur Beeinträchtigung. Nach einmal „Modem stromlos nehmen“, einem Line Reset durch die Telekom und Modem wieder starten war alles wieder in Ordnung.

Tipps:

  • Deutsche Server auflisten: speedtest-cli –list | grep Germany
  • Bestimmten Server verwenden: speedtest-cli –server <NR>

Bei mehreren Testläufen wurden zwar automatisch die nächstgelegenden Server (auf Basis von Ping) verwendet, aber das Ergebnis lies dann eher einen DSL 16.000 vermuten.

Grundsätzlich sollte man mehrere Messungen durchführen, bevor man die Störungstelle kontaktiert.

Quelle:

Got tty – pfSense WAN Geschwindigkeit mit Hilfe von speedtest messen

Got tty – Netzwerktests auf der Shell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.