Windows 10: Ordner-Verknüpfung in einer Symbolleiste der Taskleiste öffnet Eingabeaufforderung…

…statt des Zielordners. Sperriger Titel, umschreibt aber genau die Situation. Aus der Rubrik „Es könnte so einfach sein“ stammt diese Kinderkrankheit.

Das eigentliche Ziel des Vorhabens war schnell und einfach von der Taskleiste aus auf bestimmte Ordner zugreifen zu können. Dazu wurde zunächst ein Ordner eingelegt, in diesem die Ordner- und ein paar Anwendungs-Verknüpfungen angelegt und dieser Ordner als neue Symbolleiste zur Taskleiste hinzugefügt.

Während es mit den verknüpften Anwendungen keinerlei Schwierigkeiten gab, sorgte das das Anklicken eines verknüpften Ordners dafür, das statt des Ordners eine Eingabeaufforderung mit dem Ziel-Pfad aufging.

So spontan lies sich im Netz dazu nichts finden, ferner sollte deswegen nicht allzuviel Zeit verbraten werden. Eine potentielle Lösung oder ein quick-and-dirty-workaround besteht darin, die Ordner-Verknüpfungen zu bearbeiten und um den Pfad zum Explorer zu erweitern:

  • Ziel: C:\Windows\explorer.exe C:\Users\%username%\Downloads
  • Ausführen in: C:\Windows

Das Ganze funktioniert auch mit Netzwerk-Pfaden.

Update 23.02.2018

Unter Windows 7 und 8.1 funktioniert die Verknüpfung ohne Schwierigkeiten und ohne Überarbeitung, es scheint also wirklich etwas „verschlimmbessertes“ von Windows 10 zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.