Reolink RLC-420-5MP: Bereiche ausblenden, Bereiche für Bewegungserkennung festlegen

Überwacht man mit einer Kamera beispielsweise eine Einfahrt, ein Tor oder eine Tür, kann es vorkommen, das man aufgrund der Position einen unerwünschten Bereich oder gar öffentlichen Raum mit erfasst. Solche Bereiche lassen sich ausblenden (schwärzen). Ebenfalls kann man für bestimmte Bereiche festlegen, ob auf Bewegung reagiert werden soll.

Bereiche ausblenden

Am Beispiel der Reolink RLC-420-5MP kann man direkt im Web-Interface Bereiche schwärzen.

  • Auf das Zahnrad-Symbol klicken.
  • Zu „Display – OSD“ wechseln.
  • Den Haken setzen bei „Mask“.
  • Mit der Maus den gewünschten Bereich in der Vorschau auswählen, der ausgeblendet werden soll und mit einem Klick auf „OK“ bestätigen.
    Tipp: Es können bis zu vier Bereiche ausgewählt werden.
    Hinweis: Beim Test funktionierte das Verschieben bereits vorhandener Bereiche leider nicht.

Sowohl im Live-Bild als auch in Aufnahmen werden die so markierten Bereiche nicht mehr angezeigt. Dies gilt auch für entfernte Zugriffe wie beispielsweise über den Reolink Client, die Smartphone-App oder Dritt-Anbieter-Lösungen wie Motion, MotionEye, Synology NAS, usw.

Bereich für die Bewegungserkennung festlegen

Ab Werk reagiert die Bewegungserkennung auf Änderungen, ganz gleich wo im Bild sie stattfinden. Um dies auf einen bestimmten Bereich einzugrenzen bzw. festzulegen, kann man eine entsprechende Maske setzen.

  • Auf das Zahnrad-Symbol klicken.
  • Bei „Alarm – Motion“ auf die Registerkarte „Detection“ wechseln.
  • Auf „Clean all“ klicken.
  • Mit der Maus den Bereich auswählen, auf den die Bewegungserkennung reagieren soll und mit einem Klick auf „OK“ bestätigen.
    Tipp: Es können mehrere Bereiche ausgewählt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.