Windows: Remote Desktop Plus – RemoteApp bei bestehender Sitzung mit anderem Benutzernamen starten

Verwendet man unter Windows RemoteApps, so wird jede neu auszuführende RemoteApp innerhalb der bestehenden Sitzung gestartet. Im Regelfall ist das ok, allerdings in manchen Szenarien auch störend, wenn z.B. explizit eine oder mehrere RemoteApps in einem anderen Benutzerkontext laufen sollen. Das Ganze kommt nur dann zum Tragen, wenn die RemoteApps auf dem gleichem Server laufen.

Weiterlesen

Windows: Remote Desktop Plus per Kommandozeile steuern

Eigentlich war bzw. ist ein eigener Beitrag zu Remote Desktop Plus in der Mache. Bislang fand das Tool bereits im Beitrag Windows: RemoteApps für verschiedene Benutzer per Aufgabe automatisch starten und trennen – Der kurze Weg Erwähnung. Anbei nun eine (kurze) Info zur Möglichkeit das Tool via Kommandozeile und damit aus Skripten heraus steuern zu können.

Weiterlesen

Windows: Terminalserver – RDP-Transportprotokolle konfigurieren

Klassicherweise nutzt RDP den Port 3389 via TCP. Seit Version 8 (Windows 8.x/Server 2012 und neuer) kommt zusätzlich die Nutzung via UDP hinzu.

Weiterlesen

Windows: Terminalserver – Abfrage nach einem Absturz für den Grund des ungeplanten Neustarts unterbinden

Grundsätzlich ist es keine schlechte Sache, das Windows (Server) nach einem ungeplanten Neustart wie z.B. bei einem Absturz, Stromsausfall etc. nach der Ursache fragt. Unschön ist das allerdings auf einem Terminalserver, bei dem dieser Frage bei jedem Benutzer erscheint.

Weiterlesen

Mit VidPlayVST Videos in DAW wiedergeben

Um ein Video mit Ton zu unterlegen, bieten sich viele Videoschnitt-Systeme an. Möchte man für ein Video zunächst den (eigenen) Soundtrack in der Digial Audio Workstation (DAW) seiner Wahl kreieren wird’s etwas kniffelig.

Weiterlesen

Windows: RemoteApps schneller wiederverbinden

Wie man RemoteApps trennen kann ist im Beitrag Windows: RemoteApps trennen beschrieben. Die umgekehrte Richtung, also das Wiederverbinden, folgt nun.

Weiterlesen

Windows: RemoteApps für verschiedene Benutzer per Aufgabe automatisch starten und trennen – Der lange Weg

Um schneller in den Arbeitstag starten zu können, sollten automatisiert lokal auf einem Server bereits die RemoteApps für verschiedene Benutzer gestartet werden. Damit entfällt die Wartezeit, bis mehrere Programme vollständig geladen sind.

Das Vorhaben war letztlich aufwendiger als zuerst angenommen. Es gibt ein paar Punkte in diesem Szenario zu beachten, wie sich im Laufe der Realisierung zeigte. Im mehrfachen Sinne lehrreich war es auf jeden Fall.

Weiterlesen

Windows: Terminalserver – Es ist kein Audiogerät installiert

Klappt die Wiedergabe von Ton über eine Remotedesktopverbindung nicht und der Terminalserver meldet „Es ist kein Audiogerät installiert“ so muss man kurz an der Konfiguration drehen.

Weiterlesen

Windows: Qualität der Audiowiedergabe bei RDP konfigurieren

Per Voreinstellung wird die Qualität der Audiowiedergabe bei RDP-Verbindungen automatisch geregelt, leider ist das nicht immer optimal. So konnte bereits eine unstete Wiedergabe von iTunes über eine Remotedesktopverbindung zwischen Windows XP- und 7-Computern in der Vergangenheit oder aktuell in einer Kundenumgebung mit gerade mal fünf Terminalservernutzern auf Windows Server 2016 Standard, Gigabit-Netzwerk und Igel ThinClients bei der Wiedergabe von Internetradio hörbare Qualitätseinbußen wahrgenommen werden.

Weiterlesen

PartedMagic: Lokalen Bildschirm via VNC anzeigen

Möchte man den Fortschritt einer Datenrettung bei PartedMagic über’s Netzwerk beobachten, so bietet es sich an, einen VNC-Server zu starten.

Weiterlesen

1 2 3 4