Proxmox VE 2.x – Zugriff auf den lokalen Speicher von einer Rettungs-CD aus

Wenn der Virtualisierungs-Host nicht mehr startet und noch relevante Daten auf dem lokalen Speicher liegen, bleibt nur der Weg über eine Notfall-CD, um die Daten zu retten.

In der Microsoft-Welt ist das mittels WAIK oder ADK bei Hyper-V kein Problem. Bei VMware mit seinem proprietären VMFS-Dateisystem bei aktuellen Versionen schon nahezu unmöglich. Wiederum bei Proxmox VE ist das zumindest zum Teil kein Problem.

Weiterlesen

Sicherheitsprobleme mit UPnP

Wie aktuell das US-Cert (hier die Meldung bei Heise) meldet, gibt es ein nahezu grundlegendes Problem mit UPnP in vermutlich so ziemlich allen Consumer-Routern.

Ich für meinen Teil schalte das immer ab, außer der Kunde möchte es anders haben, was so gut wie nie vorkommt.

Weiterlesen

Windows: hMailServer und SpamAssassin

Spam-Mails sind ein lästiges Thema. Im Laufe der Jahre wurden viele Filter-Möglichkeit und Abwehrmassnahmen entwickelt. Eine längst etablierte Variante stellt dabei der SpamAssassin dar, ein open source Spam-Filter.

Dieser lässt sich mit wenig Aufwand in den Freeware-E-Mail-Server hMailServer integrieren.

Weiterlesen

Windows: T-Online StartCenter im Vordergrund

Bei einem Kunden zeigte sich folgendes Problem:

Das T-Online StartCenter drängte sich immer in den Vordergrund, ein normales arbeiten war nicht mehr möglich. Ferner konnte teilweise in den Adresszeilen der Browser nichts mehr eingegeben werden, der Computer fuhr nicht mehr herunter uvm.

Weiterlesen

Windows: Software-RAID 1 oder 5 mit DiskPart erstellen

Mit Windows-Bordmitteln ist es möglich, ein Software-RAID 1 oder 5 zu erstellen. Das kann hilfreich sein bei kleinen Szenarien, in dem kein Budget für einen Hardware-RAID-Controller vorhanden ist, oder bei Systemen die kein RAID unterstützen.

Weiterlesen

Mehrsprachige Anwendungen und ihre Probleme

Entwickler haben es nicht leicht, keine Frage, vor allem wenn Anwendungen mehrsprachig sein sollen und das nicht nur in der eigenen Oberfläche sondern auch noch für die unterschiedlichen Betriebssystem-Sprachen.

Gerade heute viel mir das wieder auf, zum einem wegen der Software von meinem Handy (Samsung Galaxy Ace) als auch wegen der Software von meinem Multifunktionsgerät (HP OfficeJet Pro L7580).

Windows 8, Silverlight und Maxdome

Kurze Zwischenmeldung für diese Nacht äh Morgen, what ever:

Ich hab‘ mir gerade Cargo – Da draußen bist du nicht allein auf Maxdome angesehen. Ich dachte mir, ich nutze die Gelegenheit, das Ganze mal unter Windows 8 zu testen.

Wie dem einen oder anderen möglicherweise bekannt ist, müssen die großen Videoportale auf Microsoft Silverlight setzen (der Filmindustrie sei dank).

Ironischerweise führt unter Windows 8 die Kombination von Internet Explorer und Silverlight 5 zu 100%-CPU-Auslastung. Mit dem aktuellen Google Chrome passiert das nicht.

Allerdings muss ich dazu sagen, das ich auf dem Notebook nach wie vor nur die Consumer Preview von Windows 8 installiert habe.

Hardware: Fujitsu Econel 100 S2, VMware ESXi 5.0 und Hyper-V

Zugegeben, die Hardware ist nicht ganz frisch. Ich habe einen Fujitsu (seinerzeit noch FSC, Fujitsu-Siemens Computers) Econel 100 S2 Server von einem Kunden „geerbt“. Dieser lief bis vor ein paar Wochen tapfer mit Windows Small Business Server 2003 Standard.

Damals als das System neu war, hatte ich schon mal getestet ob VMware ESXi darauf läuft. Seinerzeit mit mässigen bis gar keinen Erfolg. So ganz genau kann ich es nicht mehr sagen, ist ja ein paar Jahre her.

Mittlerweile sieht die Sache etwas anders aus. Klar, VMware supported das System immer noch nicht. Ist ja mittlerweile auch legacy, aber ESXi 5.0 Update 1 läuft soweit ohne Probleme.

Klar, der onboard LSI MegaRAID-Controller kann nicht für RAID (Stichwort: Software- bzw. Fake-RAID) verwendet werden, aber einzelne Festplatten ansprechen funktioniert. Die Netzwerkkarte wird auch out-of-the-box erkannt und läuft.

Einzig das (USB-)Passthrough funktioniert leider nicht, man kann ja nicht alles haben. Als VMware-Whitebox tut es aber ganz gut.

Hyper-V Server 2008 R2 und 2012 RC laufen ohne Probleme inkl. RAID, der ServerView Agent als auch der RAID Manager lassen sich installieren.

(Bild: Fujitsu)

Windows: ThinRDP 2.0 veröffentlicht

Von der HTML5- bzw. browserbasierten Remote Desktop-Zugangslösung ThinRDP aus dem Hause Cybele Software wurde Version 2.0 veröffentlicht.

Neu ist die Möglichkeit, die Audio-Wiedergabe weiterzuleiten. Dies funktioniert allerdings nur mit den Browsern von Mozilla (Firefox) und Google (Chrome).

Ebenfalls neu hinzugekommen ist das Umleiten von Laufwerken. Dadurch wird es möglich, Laufwerke in die Remote Desktop-Sitzung verfügbar zu machen.

Ferner wurde an der Optik gefeilt.

Offizielle Meldung

In der Vergleichstabelle der Editionen kann man erkennen, das wohl auch die Workstation-Edition die neuen Features erhalten soll. Diese steht aber derzeit nur in Version 1.0 zum Download zur Verfügung. Eine Anfrage diesbezüglich habe ich gestellt und werde mich an dieser Stelle wieder melden, sobald ich näheres weiß.

Windows 8 Consumer Preview – Installation auf Lenovo X121e und erste Software-Tests

Ich spring‘ dann auch mal auf den Hype-Zug auf. Die vergangenen zwei Tage sind ja alle Amok gelaufen wegen der Consumer Preview von Windows 8.

Ich müsste Lügen, wenn ich behaupten würde, das es mich kalt gelassen hätte.

Weiterlesen

1 2 3 4