MDaemon: Die Blacklist eines Benutzers bearbeiten

Aus der MDaemon-Verwaltungsoberfläche heraus lässt sich zwar die Whitelist eines Benutzerkontos bearbeiten, nicht aber die Blacklist. Mit Hilfe eines Text-Editors kann der Administrator auch ohne Zugriff auf das jeweilige Postfach die benutzer-eigene Blacklist anpassen.

Weiterlesen

Windows: „Verschwundene“ Objekte im Active Directory wiederherstellen

Bei einer unfreiwillig „spannenden“ Server-Migration zusammen mit einem Kollegen eines SBS 2008 zu Windows Server 2019 Standard verschwanden plötzlich Benutzerkonten aus dem Active Directory.

Weiterlesen

OPNsense: OpenVPN und feste IP-Adressen für Benutzer

Im Gegensatz zu einer Einrichtung mittels Assistent bei pfSense ist bei OPNsense eine kleine zuästzliche Änderung notwendig, damit über die „Client Specific Overrides“ immer die gleiche IP-Adresse an den gleichen VPN-Benutzer vergeben wird.

Weiterlesen

pfSense: OpenVPN – Für unterschiedliche Benutzer unterschiedliche Routen setzen

Während man für alle OpenVPN-Benutzer die Route(n) in der Server-Konfiguration im Feld „IPv4 Local Networks“ einträgt kann man mit Hilfe der „Client Specific Overrides“ für bestimmte Benutzer weitere oder andere Routen setzen.

Weiterlesen

Windows: Mit cmdkey Anmeldedaten per Skript zur Anmeldeinformationsverwaltung hinzufügen oder entfernen

Windows speichert die Zugangsdaten, sofern diese abweichend vom aktuell verwendeten Konto sind, von Netzlaufwerken oder Remotedesktopverbindungen in der Anmeldeinformationsverwaltung.

Weiterlesen

Windows: Phoner auf einem Terminalserver bzw. mit mehreren Windows-Benutzern verwenden

Installiert man Phoner so speichert die Anwendung ihre Konfiguration, sofern der ausführende Benutzer Schreibberechtigung hat, unter „C:\Program Files (x86)\Phoner“. Möchte man diese Anwendung z.B. auf einem Terminalserver (aka RDSH, Remote Desktop Session Host) oder einem Computer mit mehreren Windows-Benutzern mit jeweils eigener Konfiguration ausführen, so sollten die Einstellungen pro Benutzer gespeichert werden.

Weiterlesen

Windows: Benutzerprofil mit Robocopy kopieren

Möchte man im Windows-Domänennetzwerk ein Benutzerprofil auf einen neuen bzw. anderen Computer übertragen, kann man dies z.B. mit Hilfe der servergespeicherten Profile tun. Ist dies allerdings nicht gewünscht oder geht es nur darum, ein Profil beim Rechnerwechsel mitzunehmen, kann man dieses auch einfach mit Robocopy kopieren.

Weiterlesen

Windows 7: Benutzerkontensteuerung funktioniert nicht, Benutzer fehlen am Anmeldebildschirm und in der Benutzerverwaltung

An einem Windows 7 Home Premium-PC fehlten am Anmeldebildschirm diverse Benutzer, wusste man den Benutzernamen, so konnte man sich zwar anmelden, allerdings kam es zu weiteren Unstimmigkeiten.

Weiterlesen

Windows: Mit dem ForensiT User Profile Wizard Benutzerprofile zwischen Domänen migrieren

Mitunter kommt es vor, das man Benutzerprofile von einer Domäne zu einer Anderen übernehmen möchte. Klassischerweise erledigt man eine solche Aufgabe mittels ADMT und/oder servergespeicherten Benutzerprofilen. Was aber, wenn es aufgrund bestimmter Umstände nicht mögich ist? Hier kommt das Tool User Profile Wizard von ForensiT ins Spiel.

Weiterlesen

Windows: Servergespeicherte Benutzerprofile nachträglich konfigurieren

Servergespeicherte Benutzerprofile, besser bekannt als roaming profiles, lassen sich nachträglich bei bereits bestehenden lokalen Benutzerprofilen konfigurieren bzw. einführen.

Weiterlesen

1 2