MDaemon: Die Blacklist eines Benutzers bearbeiten

Aus der MDaemon-Verwaltungsoberfläche heraus lässt sich zwar die Whitelist eines Benutzerkontos bearbeiten, nicht aber die Blacklist. Mit Hilfe eines Text-Editors kann der Administrator auch ohne Zugriff auf das jeweilige Postfach die benutzer-eigene Blacklist anpassen.

Der Pfad zur Blacklist lautet:

LW:\MDaemon\Users\<Domain>\<User>\BlackList.IMAP

In der Datei „AddrBook.mrk“ befinden sich die jeweiligen Einträge. Diese Datei kann einfach mit Notepad geöffnet sowie bearbeitet werden und hat beispielsweise folgenden Inhalt:

<addressBook version="9.5.5" encoding="utf-8" lastModified="2020-01-09T10:03:21.180Z">
<contact>
<guid><![CDATA[597911357aa24a4aa1d884df3f35c8ca]]></guid>
<modified>2020-01-09 11:03:21</modified>
<fullName><![CDATA[Vorname Nachname]]></fullName>
<email><![CDATA[info@HierStehtDieAbsenderDomain.com]]></email>
</contact>
</addressBook>

Pro Blacklist-Eintrag gibt es einen entsprechenden Absatz der von „<contact>“ bis „</contact>“ reicht. Durch Löschen des entsprechenden Absatzes wird der Blacklist-Eintrag entfernt. Nachdem die Änderung gespeichert wurde, greift diese bereits. Ein Dienst-Neustart o.ä. ist nicht notwendig.

Gibt es bereits Nachrichten in der Defekt-Warteschlange, die wegen des Backlist-Eintrags nicht weiterverarbeitet wurden, so können diese nach einem Rechtsklick und der Auswahl von „Verschieben“ in die lokale Warteschlange übergeben werden. Von dort aus werden sie zeitnah (wieder) verarbeitet und zugestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.