MDaemon Connector: Hartnäckige verwaiste (Serien-)Termine entfernen

Bei einem Outlook das mittels MDaemon Connector an einen MDaemon Messaging Server angebunden ist poppten seit Wochen Serientermine auf, die es eigentlich nicht mehr geben sollte.

Ein Blick via Webmail zeigte diese Termine im Kalender des Benutzers, wie auch im Outlook-Kalender, nicht (mehr) an. Dennoch kamen bei jedem Outlook-Start die Erinnerungen hoch. Beim Versuch diese Termine zu bearbeiten meldete Outlook, das diese Elemente nicht geöffnet werden können.

Ein Löschen des MDaemon Connector-Caches half ebenso wenig wie gezielt das zurücksetzen der Outlook-Erinnerungen mittels „/cleanreminders“.

Da bei MDaemon alle Daten im Dateisystem liegen und man nicht mit einer Datenbank hantieren muss, gestaltete sich die Suche nach den zu den Terminen zugehörigen *.msg-Dateien relativ einfach. Aber der Reihe nach.

Bevor es an die eigentlichen „Termin-Dateien“ ging stand die Frage wie man diese ermitteln kann. Bei über 500 Terminen im Kalender des Anwenders durchaus eine relevante Angelegenheit.

Ein Blick in die Datei „calender.mrk“ unter „\MDaemon\Users\<domain>\<username>\Calendar.IMAP“ hilft da ggf. schon, da diese einfach per Notepad und co. geöffnet und gelesen werden kann. Darin nach dem Termin-Betreff gesucht liefert im Idealfall den passenden Eintrag samt verweis auf die zugehörige *.msg-Datei. Das sieht z.B. so aus:

 <Event ID="1011" Sequence="0" Priority="1" BusyStatus="0" IntendedBusyStatus="2" AllDay="1" ReminderSet="1" ReminderMin="720" Private="0" lastModified="2018-12-12T21:35:06.000Z">
<Modified>2018-12-12 21:35:06</Modified>
<iCalUid>aa8c5459877946df8ba2c7062d57d7ec</iCalUid>
<TNEF>md50000001012.msg</TNEF>
<Start>2010-05-05 00:00</Start>
<End>1969-12-31 23:59</End>
<Subject><![CDATA[Geburtstag von ]]></Subject>
<Creator><![CDATA[E-Mail-Adresse]]></Creator>
<Planner><![CDATA[E-Mail-Adresse]]></Planner>
<Recurrence Type="4" SubType="2" DayOfMonth="5" MonthOfYear="5" Interval="1">
<Start>2010-05-05 00:00</Start>
<End>4500-12-31 23:59</End>
<TimeZone Bias="-60" StandardName="" StandardDate="0000-10-04 03:00" StandardDayOfWeek="0" StandardBias="0" DaylightName="" DaylightDate="0000-03-05 02:00" DaylightDayOfWeek="0" DaylightBias="-60"/>
</Recurrence>
<Comment/>
</Event>

Das war auch hier so. Folglich wurden die Einträge aus der „calender.mrk“ entfernt und die *.msg-Dateien gelöscht. Damit war ein Teilerfolg erzielt, dennoch erschien noch eine Erinnerung zu der es keinen Eintrag in der *.mrk-Datei gab.

Da die *.msg-Dateien einfache Textdateien sind, können diese ebenfalls leicht geöffnet, gelesen bzw. durchsucht werden. „Spuckt“ die Windows-eigene Suche nichts aus, kann man auf (portable) Tools wie z.B.

UltraSearch

zurückgreifen. Dieses als ZIP-Archiv herunterladen, entpacken und ausführen. Mindestens den MDaemon-Users-Ordner als Quelle auswählen und bei „<Suche nach Dateiinhalt>“ ein Stichwort aus dem fehlerhaften Termin eintragen.

Je nach Menge der zu durchsuchenden Dateien und Performance des Systems kann es eine Weile dauern, bis ein finales Ergebnis vorliegt. Jedenfalls konnte so eine weitere *.msg-Datei mit dem „Problem-Termin“ identifiziert und entfernt werden.

Nun war der Spuk beendet und alle mittlerweile ungewollten Termine bzw. deren Erinnerungen entfernt.

Quellen:

Microsoft TechNet – Wiki – Outlook Troubleshooting: Delete reminders that keep returning

Zen Software Knowledge Base – I’m using Outlook Connector. Why have my calendar reminders stopped working?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.