Windows: Notebook mit ASIO4ALL – Störgeräusche bei Onboard-Soundkarte

Bei meinem Notebook kam es im Akku-Betrieb beim DJing immer nach mehr oder weniger kurzer Zeit zu knackenden, rauschenden kurzum scheusslichen Geräuschen bei der Audio-Ausgabe.

Die verwendeten Geräte sind jetzt kein Profi-Equipment, geht es doch nur um ein wenig Spielerei im Garten der Schwiegereltern. Für ausgewachsene Parties habe ich anderes in petto.

Das gesamte „Schrebergarten“-Setup sieht so aus:

Wortmann Terra Mobile 1460

Caliber HPG407BT (via 3.5mm Klinkenstecker-Kabel an der Onboard-Soundkarte angeschlossen)

KAM Digi Mini (OEM YAHORNG ME100)

ASIO4ALL

Virtual DJ Pro

Seltsam fand war, das die in der DJ-Konsole integrierte USB-Soundkarte (für die Kopfhörer) immer reibungslos ihren Dienst verichtete. Das Ganze war also auf die Onboard-Soundkarte (diese ist im übrigens per PCI Express angebunden) in Verbindung mit Akku-Betrieb bzw. Energieeinstellungen begrenzt. Beim Betrieb mit Netzteil kam es zu keinen wie auch immer gearteten Aussetzern.

Also stundenlang alle unter Windows 10 verfügbaren Optionen durchgetestet, ohne Erfolg.

Letztlich war es lösbar durch den Einsatz einer günstigen USB-Soundkarte:

Sabrent AU-MMSA (gibt’s z.B. bei Amazon, kein Partner-Link).

Der Vollständigkeit halber erwähnt: Die eingangs erwähnten Störgeräusche kommen nur beim Einsatz von ASIO zu standen und es ist kein analoges Problem. Filme schauen, Streaming, etc. ist kein Problem.

Update 02.06.2019

Gestern hatte ich erstmal Pech mit der zuvor genannten neuen Kombi, denn VirtualDJ bzw. ASIO4ALL streikten erstmal. Die Soundkarten und Kanälen wurden zwar richtig dargestellt, aber bei der Wiedergabe hakte und knackte als auch stockte es „vorne und hinten“.

Auslöser war vermutlich das Deaktivieren nicht benötigter Soundkarte(n) (nur die Onboard) als auch der nicht benötigten Kanäle (Mic-In von der USB-Soundkarte). Jedenfalls nach Aktivieren aller Karten und Kanäle klappte es dann wieder. Stand heute sieht die ASIO4ALL-Konfiguration so aus:

Zum Schluss noch ein paar Tipps, was man als „akkubetriebenes DJ“ evtl. mit dabei haben sollte:

Nach 2-3 Stunden machte der Akku der Lautsprecher schlapp, beim Notebook waren noch 60% über. Damit es trotzdem weiter gehen kann, lässt sich die Rörhre per USB-Kabel mit mit dem Notebook verbinden.

Leider gibt es bei der oben dargestellen Kombination dann Störgeräusche auf analoger Seite, da hilft eine galvanische Trennung. In meinem Fundus gibt’s seit Jahren diese Teile:

„Sowas“ gibt’s auch in kleiner und direkt mit 3.5mm Klinkenstecker-/buchse:

Besign Ground Loop Noise Isolator for Car Audio / Home Stereo System with 3.5mm Audio Cable

Zu bekommen z.B. bei Amazon (kein Partnerlink):

Besign 3,5 mm Car Audio Entstörfilter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.