Askozia: Call Flow-Änderung nach ISDN-VoIP-Umtellung nicht vergessen

Hat man eine Askozia PBX mit Call Flow Editor im Einsatz und verwendet in den Call Flows die Auswertung von eingehenden Rufnummern („CALLERID(NUM)“) z.B. bei „Switch“, „SwitchManually“ oder „If“ so muss nach der Umstellung des Anschlusses ggf. die Rufnummer angepasst werden.

Sowohl bei uns als auch bei Kunden war es notwendig, nachdem Telekom-seitig von ISDN zu All-IP (VoIP) umgestellt wurde, das Rufnummernformat anzupassen. Wurde bislang einfach die Rufnummer (z.B. „123456“) verwendet, so muss nun „+49VORWAHLRUFNUMMER“ verwendet werden. Bei der Vorwahl muss die führende „0“ weggelassen werden. „0049…“ funktionierte bei unseren Tests nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.