All-inkl down

Einen schönen guten Morgen euch allen. Der Webhoster All-inkl hat derzeit Probleme. Wie man vor allem bei Twitter lesen kann, geht von gar nichts bis ein wenig was.

Auch dieses beschauliche Blog (und andere meiner Seiten) hat’s erwischt. Interessant finde ich diese Meldung von Google Chrome:

all-inkl Ausfall 12-04-2013 - Google Chrome-Meldung

Ich wusste bis dato gar nicht, das dieser Browser das so irgendwie mitbekommt.

Aber wie man sieht, es könnte auch schlimmer kommen: South Park – Keine Verbindung

Update 20:43

Also ich hatte den Rest des Tages, soweit wie ich es mitbekommen habe, keine Probleme mehr. Worin jetzt das tatsächliche Problem lag oder liegt ist bislang nicht sicher bekannt. Bei 1&1 ist bekannt, das aktuell eine Angriffswelle läuft. An anderer Stelle kann man lesen, das mehrere deutsche Webhoster angegriffen werden. Hauptsächlich geht es wohl um WordPress und Joomla.

Leider hat All-inkl bislang eher „genötigt“ via Twitter und Facebook eine Meldung herausgegeben. Auf der offiziellen Presseseite wurde allerdings bislang nichts veröffentlicht.

In den Kommentaren bei dr.web kann man lesen, das bei einem All-inkl Kunden Malware auf dem System zu finden war, Dies würde die Theorie über einen Angriff gegen deutsche Webhoster (jenseits von 1&1) durchaus bestätigen. In einem anderen Kommentar (ich weiß leider nicht mehr wo) war von „zerschossener Datenbank“ die Rede.

Update 13.04.2013

Ich glaube immer mehr, das es mit einem Angriff zusammenhängt. Alleine vorgestern gab es knapp 500 Anmeldeversuche hier. Gestern, also dem Tag X, dann 1055.

Durchgekommen ist dem ersten Anschein nach nichts. Nachdenklich stimmt einen das allerdings schon. Wie man aktuell bei heise lesen kann, scheint es sich um einen weltweiten Angriff zu handeln, also nicht wie bislang teilweise berichtet nur gegen Webhoster in Deutschland.

Facebook kennt kein „Haibach (Unterfranken)“

Ich bin ja wahrlich selten bei Facebook online und ich wundere mich immer wieder, was alles nicht funktioniert oder unnötig umständlich ist. Per Zufall ist mir gerade aufgefallen, das man zwar „Haibach (Niederbayern)“ kennt, aber kein „Haibach (Unterfranken)„. Das ist zwar nun nicht fatal, außer das es zwar im gleichen Bundesland, aber am anderen Ende liegt, aber doch ein Unterschied, handelt es sich doch um zwei unterschiedliche Orte.

Facebook - Kein Haibach (Unterfranken)Man kann zwar per Hand etwas in die betroffenen Felder eintragen, allerdings wird Dies nicht übernommen bzw. es springt auf den ersten Treffer aus der Auswahl. So wohne, lebe und arbeite ich halt woanders.

sternTV: Wie sicher sind Kinder im Netz? – Mein Kommentar zur Sendung

Am gestrigen Mittwoch, den 03.04.2013, bin ich beim Zappen bei sternTV hängen geblieben. Einmal mehr wurde das leidige Thema wie sich sicher sich Kinder im Netz, sprich das Internet, bewegen können.

Man muss dazu sagen, der Schwerpunkt lag offensichtlich bei Chats. Der Hintergrund ist, das eine potentielle Anbahnung eines sexuellen Missbrauchs durch Chats stattfinden kann.

Weiterlesen

Video: Google und die Macht des Wissens

arte (und natürlich auch andere) bringt immer wieder gute Dokumentationen. Gerade in letzter Zeit waren Diese verstärkt im Netz vertreten, sei es durch die Pirate Bay-Doku Away from keyboard oder über die Zustände von Leiharbeitern die für Amazon tätig sind.

Weiterlesen

Dieser Blog wird kopiert

Steve hat mich heute früh per Mail darüber informiert (Danke nochmals dafür), das auch dieses beschauliche Blog aktuell kopiert wird. Wie man im Screenshot sehen kann, stand eine Kopie dieses Blogs unter der Domain www.voooti.com zur Verfügung. Ärgerlich, aber man ist nicht alleine.

Kopie von Andy's Blog auf voooti.com

Bei Google+ bzw. im SEO-United Forum finden sich mehrere Opfer und auch die Lösung des Problems. Ich gebe hier jetzt noch mal eine Zusammenfassung der einzelnen Schritte wieder:

Weiterlesen

Pimp my Kinder-Bike

Pimp my bike mal etwas anders:

Vor ein paar Tagen hat meine bessere Hälfte auf dem Flohmarkt ein Kinder-Motorrad ergattert. Normalerweise hat das Teil keinen Rückwärtsgang. Da dieser allerdings durchaus Sinn ergibt, vor allem wenn man im Haus oder Wohnung damit fährt, habe ich kurzerhand einen Schalter zum Umkehren der Polarität, mit anderen Worten „Vorwärts- und Rückwärtsgang“, eingebaut.

Weiterlesen

Stempelwerk.com – Wenn man mal einen Stempel braucht, hier ist man richtig!

Je nach Kunde kümmern wir uns nicht nur um die Technik, sondern auch ums Office oder die Corporate Identity. Dazu gehört neben Homepage und E-Mail-Signatur auch Briefköpfe, Visitenkarten und eben auch Stempel.

Bislang haben wir Stempel immer bei unserer Haus & Hof-Druckerei fertigen lassen. Allerdings ergab sich nun die Situation, das wir für einen Kunden Stempelplatten bzw. komplette Holzstempel benötigt haben, auf denen man ein paar Zeilen mehr unterbringen kann.

Weiterlesen

German Security Tour 2013

In der Zeit vom 9. April bis 7. Mai 2013 sind Securepoint, CenterTools, G Data und Server-Eye gemeinsam auf der German Security Tour 2013 in der Republik unterwegs.

Meine Wenigkeit ist am 23.04.2013 in Frankfurt / Neu-Isenburg mit dabei. Als Gast, nicht als Redner, nicht das wir uns falsch verstehen.

Google und RSS

Ui, ui, ui, da schlägt’s grad große Wellen. Der Grund für die ganze Action ist der Internet-Riese Google und die Ankündigung, neben einer Menge anderer Dienste auch, den Google Reader einzustellen.

Die ganze Welt nutzt Twitter, Facebook, Google+ und Co. – Die ganze Welt? Nein! Ein kleines gallisches Dorf…

In Anlehnung an das Vorwort von Asterix kann man schon fast sagen, das eben nicht alle was anderes nutzen. Genau so verhält es sich mit der SMS (WhatsApp ist nicht alles im Mobil-Leben!) und der guten alten E-Mail.

Wo liegt den nun der Vorteil bei den alteingesessenen Standards?

Ganz einfach: Sie sind weit verbreitet, werden „überall“ verstanden und sind Anbieter- bzw. Betreiber-unabhängig. Noch längst nicht ist jeder bei dem einen oder anderen sozialen Netzwerk unter Dach.

Mal ganz abgesehen davon und ich spreche dabei aus Erfahrung: Jeder Hype ist auch mal vorbei. Hing man früher in Mailboxen, später in Chats und Foren rum, waren es eine zeit lang die Messenger-Programme (ICQ, MSN, …).

Ja nutzt denn wirklich niemand mehr RSS?

Doch, ich schon und ich muss gestehen, es war und ist mir bislang die liebste Quelle für neue Infos. Was in meiner Welt eher nahezu ausgestorben ist, sind Newsletter. Bei Twitter und Co. lese ich eher selten mit.

Der Telekom-Sicherheitstacho

Mit dem Sicherheitstacho bietet die Telekom einen Webservice an, der in Echtzeit die aktuellen Angriffe auf weltweit verteilte Honeypots aufzeigt. Das eigentlich interessante bzw.brauchbare an dieser Seite ist die Anzeige des Angriffsparameters. Auch wenn dort keine detaillierten Informationen angezeigt werden, so lässt sich gut erkennen, das bestimmte Netzdienste oder Blog- und CMS-Systeme bzw. deren Erweiterungen angegriffen werden.

T-Com - Sicherheitstacho(Bild: Screenshot des Telekom Sicherheitstacho)

1 8 9 10 11 12 16