FRITZ!Box langsam

Wenn die FRITZ!Box bereits langsam ist oder immer langsamer wird, soetwas macht sich z.B. bei Zugriff auf die NAS-Funktionalität bemerkbar, so kann es durchaus an der Auslastung des Routers liegen.

Auslastung entsteht beispielsweise wenn zuviele Geräte die Netzwerkfunktionen verwenden. Wir hatten mal einen Fall, da versuchte ein Dienstleister mit einer FRITZ!Box 200 Mitarbeiter einer Firma ans Internet zu bringen. Dafür ist dieser Router nicht gemacht.

Viel häufiger trifft man allerdings eher auf Performanceschwierigkeiten, wenn man gerade Daten auf das NAS geschoben hat. Bei einem Kundenauftrag dauerte die erste Datensicherung noch drei Stunden, die folgenden dann 6-7 Stunden.

Ein Blick auf die Weboberfläche verrät dann schon in etwa was los ist:

Unter „System – Energiemonitor – Statistik“ kann man die CPU-Auslastung einsehen. Wie man im Bild sieht, ist der Prozessor hier am Anschlag. Ursache dafür ist die Erstellung bzw. Aktualisierung des Indexes einer angeschlossenen USB-Festplatte, auf die mehrere tausend Dateien abgelegt wurde. Dieser Vorgang kann mitunter Stunden, eher Tage dauern. Unter Umständen klappt es auch gar nicht, dann hilft ein Neustart und ggf. Aktualisieren des Indexes.

Ein Kommentar

  • Hallo Andy, wir haben das Phänomen immer wieder bei einem Kunden der die FBF zum Faxempfang nutzt und die PDF auf einem Stick an der Box ablegt. Wenn dann etliche hunderte !!! Faxe zusammen gekommen sind, verabschiedet sich die Box ins Nirvanna.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.