G Data Antivirus Business netzwerkweit deinstallieren

Soll der Virenschutz durch eine Lösung eines anderen Anbieters ausgetauscht werden, so ist i.d.R. zuerst die Deinstallation des bisherigen Produkts notwendig. Anbei ein Lösungsweg, wie man den G Data-Client netzwerkweit deinstallieren kann.

Damit der laufende Betrieb beim Kunden nicht gestört wird, entschieden wir uns, den Wechsel der Antiviren-Software an einem Wochenende durchzuführen. Damit der Aufwand möglichst gering bleibt, kam eine Teil-Automatisierung zum Einsatz.

Zunächst wurden mittels Wake-on-LAN alle Arbeitsplätze gestartet, nach einer Pause von zwei Minuten wurde dann mittels Skript der G Data-Client deinstalliert und die PCs neu gestartet:

@echo off

cd "C:\Program Files (x86)\G DATA\AVKClient"

UnClient /AVKUninst

shutdown -r -f -t 300

Hinweis: Der Befehl „timeout“ funktioniert via psexec nicht, von daher die Wartezeit beim „shutdown“-Befehl.

Dieses Skript wurde als „gdata-uninst.cmd“ gespeichert und mittels PsExec von einem Server aus gestartet:

psexec @computer.txt -u <Benutzername> -p <Kennwort> -c gdata-unstinst.cmd

In der Datei „computer.txt“ sind alle Arbeitsplätze aufgeführt. Möchte man das Skript domänenweit ausführen, genügt die Angabe von „\\*“ statt „@computer.txt“.

Im Anschluss kann über die Verteilungsmöglichkeiten des neuen Produkts der Virenschutz ausgerollt werden.

11 Kommentare

  • Hans Hansel-Geisert

    Den Befehl, bzw. die Datei UnClient.exe gibt es nicht mehr

  • Es gibt noch den Weg über den G DATA Administrator:

    Quelle: G Data – Support – FAQ – Wie deinstalliere ich die G DATA Business Version

    „C. Wie deinstalliere ich den G DATA Security Client (Windows und Linux)

    Wenn Sie den G DATA Security Client remote vom ManagementServer deinstallieren wollen öffnen Sie bitte den
    G DATA Administrator und wechseln Sie auf die Registerkarte Clients.
    Danach markieren Sie den jeweiligen Client mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü
    G DATA Security Client deinstallieren…“

  • Hans Hansel-Geisert

    Hallo Andy, danke für den Hinweis.
    Der Weg ist mir bekannt. Leider gibt es aber Clients, bei denen der Eintrag „ausgegraut“ und somit die Remote DeInstallation nicht möglich ist.
    Das ist jetzt ein anderes Problem, das gelöst werden muss.
    Ich wollte die De- und Neuinstallation ausführen, weil seit dem Update auf Version 14.0.1.122 die Clients entweder keine Verbindung zum Server aufbauen oder sie den „AesKey verloren“ haben (was immer diese Meldung bedeutet – der GData-Support konnte mir dazu nichts sagen).

  • Probleme mit der Verbindung zum MMS haben wir auch schon das eine oder andere Mal beobachtet:

    G Data Client – Keine Verbindung zum Server

    Die Meldung mit „AesKey“ ist mir leider unbekannt.

  • Hans Hansel-Geisert

    Die manuelle Deinstallation kann auch über das Client-Setup Package durchgeführt werden.

  • Interessant, via GUI und/oder CLI?

  • Hans Hansel-Geisert

    via GUI.
    Die Funktion „Deinstallieren“ ist im Client-Setup Package enthalten.

  • Vielen Dank für die Info.

  • Der aktuelle Befehl für die Deinstallation der 14.x.x lautet

    # Pfad: C:ProgramDataG DATAClient
    # cmd mit (Administrator Rechte):

    Setup.exe /§InstallMode=“Uninstall“

    Gruss

  • Nachtrag für Deinstallation Linux:

    via Terminal (locally)
    Open a Terminal
    Navigate to „/usr/sbin“
    Run „./gdata_uninstall.sh“ with elevated rights (as root or with sudo)

  • Ich greife das Kommentar von Tom auf:

    Unter Windows
    – Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten starten
    – Zu „C:ProgramDataG DATAClient“ wechseln
    – „Setup.exe /InstallMode=“Uninstall““ ausführen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.