Nach Router-Wechsel stürzt der Dienst „G Data AntiVirus Proxy“ ab

Bei einem Geschäftskunden stürzte nach dem Wechsel des Routers im Rahmen einer Anschlussumstellung von ADSL auf VDSL der Dienst „G Data AntiVirus Proxy“, der im Business AntiVirus enthalten ist, ständig ab.

Dies wirkte sich unter anderem negativ auf das Laden von Internetseiten als auch den Abruf von E-Mails auf. Unserer Beobachtung nach stürzte der Dienst bei jedem Aufruf einer Internetseite ab. Er startete zwar sofort wieder, aber dennoch war das Surfverhalten beeinträchtigt.

Vermutlich kam das Problem dadurch zustande, das ein Speedport W700V durch einen Speedport W724V ausgetauscht wurde, als der Anschluss von ADSL mit einer Bandbreite von 6.000 kbps auf VDSL mit 50.000 kbps umgestellt wurde. Wir spekulierten darauf, das es mit IPv6 zusammenhängen könnte, da der alte Router dieses Protokoll nicht unterstützt hat und sich zwischenzeitlich sonst nichts anderes im Netzwerk geändert hatte.

Wir fragten beim G Data Business-Support nach und erhielten kurze Zeit später eine E-Mail mit Anweisungen die Datei „avkhttp.dll“ auf allen Systemen auszutauschen und die Computer neu zu starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.