ImDisk Virtual Disk Driver

Kurz notiert: Auf der Suche ob man bei Windows 10 dem Assistenten zum Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks einen USB-Stick vergaukeln könnte bin ich über den lmDisk Virtual Disk Driver gestolpert.

Dieser Treiber samt Tool ermöglicht es unter Windows virtuelle Laufwerke wie Festplatten, CD/DVD- oder Disketten-Laufwerke anzulegen oder vorhandene Abbilder einzubinden. Ein Unterschied zu den Bordmitteln von Windows oder Tools wie den KernSafe TotalMounter ist, das man z.B. bei virtuellen Festplatten angeben kann, das es sich um ein Wechselmedium (removeable) handelt.

Übrigens …

Beim eingangs erwähnten „Windows 10-Problem“ half es leider nicht, eine virtuelle Festplatte mit „removeable“ anzulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.